Über 15% korrigiert der Bitcoin Kurs in nur vier Stunden. Oder anders ausgedrückt: Ca. 8,28 Milliarden Dollar in Long-Positionen wurden in vier Stunden liquidiert. Ist der Aufwärtstrend nun gefährdet? Wie geht es in den nächsten Tagen weiter? Hierzu betrachten wir den Chart auf Coinbase. Von der wöchentlichen Ansicht arbeiten wir uns auf den Tag herunter, um dann schlussendlich im 4-Stunden-Chart die Analyse zu beenden.

Google Abonnieren

Keine starken Wochen beim Bitcoin Kurs

Die vergangenen Wochen zeigten ein eher schwaches Bild für den Bitcoin Kurs. Das abnehmende Volumen gepaart mit minimal höheren Kursen war eines von mehreren Warnzeichen. Als Vergleichsszenarien ziehen wir hierbei die Zeiträume von April bis Juni 2020 und von Mitte Juli bis Ende August 2020 heran.

Im ersten Zeitraum kämpfte sich der Bitcoin Kurs über den Moving Average 200, ein Indikator der den Langzeittrend anzeigt. Nachdem es die Bullen geschafft hatten den Kurs darüber zu stabilisieren flachte das Volumen ab, jedoch wurden leicht höhere Kurse markiert. Eine lange Seitwärtsphase als Korrektur war die Folge

Der zweite zu betrachtende Zeitraum zeigt anfänglich starke Wochen mit viel Volumen. Auch hier nahm das Volumen danach ab, doch der Bitcoin Kurs stieg leicht weiter. Erst eine starke bärische Kerze mit viel Volumen schüttelte den Markt durch und die Weak Hands aus diesem heraus. Zu beachten ist, dass der Kurs jedoch nie unter dem Moving Average 200 fiel. Dieses Mechanik wiederholte sich in der vergangenen Woche erneut.

Bitcoin Kurs

Bitcoin Kurs trifft auf Support

Die Supportzone um das letzte wichtige Tief per Kerzenschluss bei 51.325 Dollar hat zunächst gehalten. Diese Zone sprachen wir schon in unserem Bericht vom 08. März an. Das Daily Keylevel bei exakt diesem Preislevel gab dem Bitcoin Kurs zusätzlichen Support.

Aktuell ist der Longterm-Aufwärtstrend noch nicht gefährdet. Erst, wenn der Bitcoin Kurs unter besagtem Tief bei 51.325 Dollar schließen sollte, kommen die Permabullen ins Schwitzen. Dann dann könnten deutlich tiefere Kurse angepeilt werden. 45.000 Dollar und 38.000 Dollar wären hierbei mögliche Ziele.

Bitcoin Kurs

Nach dem Dump ist vor dem Trade

Die niedrigste Zeiteinheit, die wir heute betrachten, ist der 4-Stunden-Chart. Hier kann man die Relevanz der Keylevel erkennen. Der lange Docht der Abverkaufskerze reicht bis zum Daily Keylevel und das darüber liegende 4-Stunden-Keylevel zeigt seine Wichtigkeit per Kerzenschluss.

Für den Bitcoin Kurs ist es jetzt wichtig, dass er so bald wie möglich das 4-Stunden-Keylevel bei 57.100 Dollar wieder erobern kann. Der Moving Average 200 aus dem 4-Stunden-Chart ist hierbei ein zusätzlicher Widerstand. Eine weitere bärische Welle, könnte den Preis noch einmal auf das Daily Keylevel drücken. Doch hierfür finden sich in der gewählten Zeiteinheit aktuell keine geeigneten Einstiege.

Bitcoin Kurs

Unser Rat lautet wie immer: Handelt in diesem volatilen Markt nur, wenn ihr wisst, was ihr macht! Habt einen Plan und verfolgt diesen! Habt ihr keinen Plan, dann ist Tradementor das Richtige für euch! Beginner und auch Fortgeschrittene finden hier Mentoren, die Erfahrung im Markt besitzen und sich auf Krypto-Trading spezialisiert haben.

 

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

Analyse von: cryptory