Willkommen zu meinem Update zu unserem letzten Beitrag über die Gefahr eines mögliches Bitcoin Kurs Crashes. Nach Abschluss des gestrigen Tages soll sich laut einer Analyse die Wahrscheinlich massiv erhöht haben, dass wir schon bald mit einem signifikanten Kurseinbruch beim BTC Kurs zu rechnen haben.

Woher diese neue Erkenntnis kommt?

Darauf werden wir heute und hier im Detail eingehen. Es wird also wie gewohnt spannend und dran bleiben lohnt sich wie immer! Viel Spaß mit der Bitcoin Kurs Analyse.

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Bitcoin Kurs Verlauf macht einen Crash wahrscheinlich

In der Bitcoin Kurs Analyse von Dienstag haben wir bereits darüber gesprochen, dass sich auf dem Bitcoin Chart eine Formation ankündigen könnte, die eventuell der Vorbote eines erneuten Bitcoin Kurs Crashes ist. Die Rede war von dem Chartmuster mit dem Namen steigender Keil oder im Englischen Rising Wedge, in dem der BTC Kurs sich aktuell zu bewegen scheint.

Am Dienstag fehlte allerdings noch die letzte Bestätigung für das Muster. Diese letzte Bestätigung wurde allerdings mit dem gestrigen Abschlusskurs auf dem Bitcoin Chart geliefert.

Genauer gesagt geht es dabei um den 5. Berührungspunkt mit einer den Trendlinien der Formation. Ein Rising Wedge gilt nämlich erst dann als bestätigt, wenn es insgesamt 5 Berührungspunkte zwischen dem Kurs und den Trendlinien aufweist. Dabei muss mindestens jeweils zweimal die untere und obere Linie berührt werden. Zusammen mit den typischen steigenden Trendlinien sind seit gestern alle Mindestvoraussetzungen für eine Rising Wedge Formation beim Bitcoin Kurs erfüllt.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs, Bitcoin Preis
Bildquelle: Bitcoin-Bude.de

Auch die Volumenentwicklung beim BTC Kurs entspricht dem typischen Verlauf bei einem Rising Wedge. Dort ist das Volumen nämlich zu Beginn der Formation typischerweise hoch und nimmt kontinuierlich bis zum Ausbruchspunkt ab. Erst bei einem Ausbruch aus der Formation kommt es wieder zu einem deutlichen Anstieg beim Volumen.

Laut der neuesten Analyse besteht damit bereits jetzt eine 74%ige Wahrscheinlichkeit, dass sich die Formation nach unten auflösen wird. Als Kursziel ergibt sich für den Ausbruch laut der Theorie ein Bitcoin Kurs von rund 5.400$.


Bybit Bitcoin Derivate TestHandel den Bitcoin Kurs mit einem Leverage von bis zu 100x und sichere dir zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$

Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Bonus von bis zu 90$! Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 3 Minuten und ist vollkommen anonym. Überzeuge dich einfach selbst von einer der führenden Börsen auf dem Markt!  Jetzt kostenlos anmelden


BTC Kurs jetzt lieber direkt shorten?

Heißt das jetzt, dass man schnell seine Bitcoins verkaufen sollte oder am besten Bitcoin (BTC) sogar leer zu verkaufen?

Das heißt es natürlich nicht. Immerhin besteht rein statistisch gesehen nach wie vor eine 24%ige Wahrscheinlichkeit, dass das Muster nicht aufgeht. Zudem ist das Rising Wedge nicht der zuverlässigste Performer, sodass das Kursziel oft genug überhaupt nicht erreicht wird.

Es heißt auch nicht, dass der Bitcoin Kurs jetzt ins Bodenlose stürzt. Vielmehr ist hier eventuell noch einmal mit einer Korrektur zu rechnen, bevor der BTC Kurs anschließend einen neuen Aufwärtstrend beginnen kann.

In jedem Fall gibt die Formation Anlass genug, aktuell am Markt noch vorsichtig zu agieren und sich nicht von den derzeit steigenden Kursen blenden zu lassen. Für detaillierte Informationen zu der aktuellen Situation kannst du die Bitcoin Kurs Prognose lesen, die diesem Artikel als Grundlage gedient hat. Bitcoin Kurs Prognose aufrufen.

Möchtest du dich rechtzeitig am Markt positionieren?

Bist du noch auf der Suche nach einer Handelsplattform? Wir wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für einen sicheren Handel mit Bitcoin zu finden. Solltest du dich also noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker befinden, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist,

dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Wenn du überzeugt bist, dann handle jetzt!

Bitcoin handelnAlle Kryptowährungen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]