Der Bitcoin Kurs wurde in den letzten Tagen und Wochen rund um das Halving am Montagabend noch mehr beobachtet als sonst. Die Spekulationen gingen von einem erneuten Crash wie im März gesehen bis hin zu einem neuen Bullrun, der den Kurs innerhalb von Wochen auf ein neues Allzeithoch katapultiert.

Bisher, am 3. Tag nach dem Bitcoin Halving, ist es weder zu einem Crash und natürlich auch noch nicht zu einem neuen Allzeithoch gekommen. Dafür ist zu wenig Zeit vergangen. Dennoch können wir einen klaren Trend in Richtung Norden erkennen. In diesem Artikel wollen wir euch deshalb ein kurzes Update zum bisherigen Verlauf des Bitcoin Kurs geben und die regelrechte Explosion nach dem Halving analysieren!

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs im Aufwärtstrend nach dem Halving

Viel Aufregung gab es am letzten Wochenende und am Montag rund um den Bitcoin Kurs. Nachdem der Kurs in den letzten Wochen vor dem Bitcoin Halving eine sehr starke Performance hinlegte und von knapp 6.800 USD Mitte April auf bis zu 10.000 USD am 7. Mai schoss, rutschte er am letzten Sonntag von 9.600 auf zwischenzeitlich 8.400 USD ab.

Nachdem sich der Bitcoin Kurs dann bis zum Halving wieder gefangen hatte, gab er kurz vor dem Erreichen des 630000. Block wieder nach, nur um kurz darauf wieder über die 9.000 USD Marke zu pumpen. Nach einigen Auf und Abs notiert der Preis für einen der begehrten digitalen Taler sogar bei über 9.600 USD und kratze mit ca. 9.900 USD schon fast wieder an der Marke von 10.000 USD.

Bitcoin Kurs Verlauf nach dem Halving


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Ist das der Anfang einer noch größeren Explosion?

Der obige Chartverlauf spricht dabei ganz klar für sich. Insgesamt lässt sich festhalten, dass der Bitcoin Kurs von zwischenzeitlich 8.300 USD auf aktuell 9.600 USD gepumpt ist. Das ist ein Plus von über 15%! Aktuell sieht es so aus, als könnte der Kurs das Momentum halten. Das zeigt die Tatsache, dass diese Explosion über mehrere Tage stattfand. Doch wird das auch so bleiben?

Die Meinungen darüber gehen wie immer weit auseinander. Historisch gesehen war es nach den beiden Halvings, die es in der Geschichte von Bitcoin bisher gab immer so, dass der Bitcoin Kurs in den Wochen danach signifikant gefallen ist. Außerdem steht weiterhin die Befürchtung im Raum, dass durch die in den letzten Monaten erhöhte Korrelation zwischen BTC und den Aktienmärkten ein erneuter Abwärtstrend beim S&P 500 und Co. auch einen erneuten Abwärtstrend bei BTC verursachen könnte.

Die befürchtete Miner Kapitulation in größerem Ausmaß bleibt bisher aus, da die Hashrate zwar gefallen ist, aber sich das Minus noch im Rahmen hält. Rechnungen zeigen allerdings, dass viele Miner bei einem Bitcoin Kurs knapp über 9.000 USD gerade so profitabel minen. 2018 sorgte eine Miner Kapitulation für den Preisabfall auf fast 3.000 USD. Die Möglichkeit, dass das wieder passieren könnte, ist also noch nicht ganz auszuschließen.

Auf der anderen Seite kann auch nicht klar belegt werden, ob es sich bei dem 15% Pump nach dem Halving nur um Spekulation handelt, der in den nächsten Tagen wieder die Luft ausgeht oder um den Anfang eines langfristigen Trends.

Das Halving hat auf jeden Fall eines gezeigt: das Interesse der Öffentlichkeit an Bitcoin wächst und damit automatisch auch die Anzahl neuer Investoren. Gleichzeitig hat das Bitcoin Halving am Montag bekanntermaßen das neu entstehende Angebot auf 6,25 BTC pro Block reduziert. Wie sich die erhöhte Nachfrage und das geringere Angebot auf den Bitcoin Kurs auswirken werden, wird die Zukunft zeigen.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.