Bitcoin und andere Kryptowährungen kommen bald in den traditionellen Finanzmarkt. S&P Dow Jones Indices, eine Abteilung des Finanzdatenanbieters S&P Global Inc., wird im Jahr 2021 Krypto-Indizes einführen.

Bitcoin und andere Kryptowährungen bekommen Indizes

Am Donnerstag verkündeten laut Reuters die beiden Unternehmen S&P und Lukka, das für die Datenbereitstellung der verschiedenen Kryptowährungen verantwortlich ist, die frohe Botschaft.

Die Produkte der Marke S&P DJI werden mit Hilfe von Lukka die Daten für mehr als 550 der am meist gehandelten Kryptowährungen aufnehmen.

Die Kunden von S&P werden in der Lage sein, mit dem Indexanbieter zusammenzuarbeiten, um maßgeschneiderte Indizes und andere Benchmarking-Tools zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu erstellen, sagten S&P und Lukka in einer gemeinsamen Erklärung.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


BTC und Co. Indizes sollen traditionellen Investoren helfen

S&P und Lukka hoffen, dass zuverlässigere Preisdaten den Anlegern den Zugang zu der neuen Anlageklasse erleichtern und einige der Risiken des sehr volatilen und spekulativen Marktes reduzieren werden.

Da digitale Vermögenswerte wie Kryptowährungen zu einer sich rasch entwickelnden Anlageklasse werden, ist die Zeit reif für unabhängige, zuverlässige und benutzerfreundliche Benchmarks.

sagte Peter Roffman, globaler Leiter für Innovation und Strategie bei S&P Dow Jones Indices.

Der Schritt eines der weltweit bekanntesten Indexanbieter könnte dazu beitragen, dass sich Kryptowährungen zu einer etablierten Anlageklasse entwickeln.

Damit erreichen Bitcoin und Co. traditionelle Investoren, die sich stark an Indizes orientieren. BTC wird dadurch weiter legitimiert und bekommt immer mehr Vertrauen.

Das Potenzial ist gewaltig

Langsam verstehen anscheinend auch die Großen das große Potenzial hinter Bitcoin. Man kann es theoretisch ignorieren, nur könnte es durchaus passieren, dass man eine der wichtigsten Entwicklungen in diesem Jahrhundert verpasst.

Mit PayPal, Grayscale und verschiedenen institutionellen Investoren an der Seite, hat Bitcoin ein spannendes Jahr vor sich. Dazu kommen auch immer mehr börsennotierte Unternehmen, die in BTC investieren.

Das Angebot von Bitcoin ist begrenzt, die Nachfrage grundsätzlich nicht. Wir stecken immer noch in den Kinderschuhen und langsam wird das Potenzial von BTC sichtbar.

Wir berichten bereits seit Jahren, dass Bitcoin eine der zentralen Rollen in der Zukunft einnehmen wird. Oder zumindest das Potenzial dazu hat. Wer die Zeichen immer noch nicht erkennt, könnte es zu einem späteren Zeitpunkt bereuen.

Bitcoin handeln Börsenvergleich 2020

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz. [Bild: Shutterstock]