Bitcoin hat vor einigen Tagen seinen 11. Geburtstag gefeiert. Seit der Veröffentlichung des Whitepapers im Jahre 2008 ist viel passiert. Bitcoin hat in den letzten Jahren einen rasanten Siegeszug hinter sich und aller Voraussicht nach wird sich dieser auch weiter fortsetzten. Nun wurde bekannt, dass Bitcoin in naher Zukunft sogar Teil des Schulunterrichtes in Frankreich werden wird. Wer hätte das vor 11 Jahren gedacht? Das Beispiel zeigt einmal mehr, dass die Bitcoin Adoption nicht mehr aufzuhalten ist.

Frankreich wird zum Bitcoin Vorreiter

Jeder, der anfängt sich mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu beschäftigen, kennt es: Crypto verbindet das, was man über Geld nicht weiß mit dem, was man über Technik nicht weiß. Diese Einstiegshürde stellt für viele ein Problem dar. Wie schön wäre es da, wenn man bereits in der Schule über das Thema etwas gelernt hätte, oder?

In Frankreich wird genau das jetzt zur Realität. Wie „The Next Web“ berichtet, wird das französische Bildungsministerium, „Le Ministere de l’Education Nationale“, Kryptowährungen in ihren Lehrplan mit aufnehmen. Französische Schüler könnten somit die ersten Schüler sein, die flächendeckend etwas über den Einfluss Bitcoins auf die Wirtschaft und das Finanzsystem lernen.

Der Lehrplan sieht vor, dass Lehrer einen fundamentalen Überblick über Kryptowährungen geben, sodass Schüler dezentralisierte Finanzsysteme verstehen. Das Bildungsministerium empfiehlt Lehrern die Nutzung von 4 Videos, in denen Fragen wie „Ist Bitcoin die Währung der Zukunft?“ oder „Kann Bitcoin den Euro ersetzen?“ zur Diskussion stehen.


Auf Skilling Kryptowährungen handelnHandel Kryptowährungs-CFDs bei Skilling. Bitcoin und Crypto CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads, transparenter Preisgestaltung und ultraschneller Auftragsausführung. Teste Skilling noch heute und überzeugen dich selbst.

Jetzt loslegen!


BTC Adoption auch an Universitäten

Die Neuigkeiten aus Frankreich sind dabei allerdings nicht das erste Mal, dass eine Integration von Bitcoin und Kryptowährungen im Bildungssektor stattfindet. Eine Coinbase Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 42% der Top-Universitäten Kurse zum Thema Blockchain und Kryptowährungen anbieten.

Auch, wenn davon auszugehen ist, dass die Informationen, die die Schüler erhalten stark von der staatlichen Sichtweise auf Bitcoin gebrandmarkt sind, ist dies trotzdem besser, als komplett im Unwissen zu bleiben. Wenn wir uns vorstellen, dass vor einigen Jahrzehnten Schüler in der Schule etwas über das Fiat-Geldsystem gelernt hätten, wäre das aktuelle Finanzsystem vielleicht nicht in den Schwierigkeiten, in denen es in unserer heutigen Zeit ist.

Hättest du in der Schule gerne etwas über Bitcoin und Co. gelernt?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]