Bitcoin hat es zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit geschafft echte digitale Knappheit zu erzeugen. Genau das ist was Bitcoin grundlegend so wertvoll macht – ähnlich wie Gold. Hier geht es nicht um schnelle Transaktionszeiten oder Skalierbarkeit auf dem First Layer. Das wird alles auf den Second Layer ausgelagert, um die hohe Sicherheit, die für dezentrales Geld unabdingbar ist, zu gewährleisten.

Zudem ist BTC nicht nur stark limitiert, sondern dabei auch transparent und für jedermann einsehbar. Hier gibt es keine Spekulationen über die mögliche Produktionsrate oder die umlaufende Menge wie bei Gold. Darüber hinaus lassen sich mit dem Bitcoin Netzwerk Transaktionen in Milliarden Höhe für wenige USD innerhalb von 10 Minuten über den gesamten Globus transferieren. Dabei ist Bitcoin dezentral und neutral, hier wird kein Nutzer diskriminiert und kann das Netzwerk uneingeschränkt nutzen.

Die digitale Knappheit in seiner reinsten Form wird vor allem durch die vielen BTC Wallets deutlich. Der Großteil aller Bitcoin liegen seit mehr als einem Jahr unangetastet auf verschiedenen Wallets und reduzieren somit das verfügbare Angebot auf den Märkten. Diesen Trend haben wir bereits vor mehreren Monaten festgestellt und er hält weiter an.

In diesem Artikel schauen wir uns an wie viele Bitcoins seit über einem Jahr nicht mehr bewegt wurden und was das für den Bitcoin Kurs zu bedeuten hat.

Google Abonnieren

Bitcoin Investoren warten bis zum nächsten Bullrun

Bitcoin soll in Zukunft nicht nur mit Gold als verlässlicher Wertspeicher konkurrieren können, sondern zudem auch im täglichen Gebrauch genutzt werden. Das wird vor allem durch Second Layer wie dem Lightning Netzwerk möglich. Dennoch steckt die Entwicklung noch in den Kinderschuhen und wird sicherlich noch einige Jahre in Anspruch nehmen. Zudem ist der Preis von Bitcoin zu niedrig und zu volatil, um es täglich zu nutzten. Investoren gehen in wenigen Jahren von einem starken Kursanstieg aus und sehen aktuell keinen Sinn darin ihre wertvollen BTC auszugeben. Doch das wird sich irgendwann ändern, wenn Bitcoin einen weitaus höheren Preis und Marktkapitalisierung erreicht.

Insgesamt wurden mehr als 67% aller Bitcoins seit über einem Jahr nicht mehr bewegt. Das sind umgerechnet 12,37 Millionen BTC. Viele Investoren verstehen mittlerweile den Sinn von Bitcoin und wie wertvoll es eines Tages werden kann. Hier steckt noch viel unausgeschöpftes Potenzial.

Bitcoin UTXO Age Distribution Chart

Durch die Limitierung auf 21 Millionen BTC, die regelmäßigen Halbierungen (Halving) der Produktionsmenge und die Zuversicht der Investoren, wird Bitcoin auf den Märkten immer knapper. Institutionelle Investoren zeigen auch zunehmendes Interesse um ihr Portfolio weiter zu diversifizieren. Die erste Kryptowährung wird langsam zu einem anerkannten Finanzprodukt.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Wie wird der Kurs darauf reagieren?

Der Bitcoin Kurs sollte in der Theorie durch die starke Verknappung im Preis langfristig steigen. Wenn wir davon ausgehen, dass die Nachfrage und das Interesse nach BTC über die nächsten Jahre weiterhin steigen wird, dann wird das Angebot irgendwann nicht mehr ausreichen und der Preis wird anziehen. Natürlich ist es kein Garant, da auch äußere Einflussfaktoren hier eine wichtige Rolle spielen.

Doch von den Grundeigenschaften stellt Bitcoin aktuell das beste Wertaufbewahrungsmittel dar. Es ist extrem begrenzt, die maximale Anzahl und Produktionsmenge kann nicht künstlich erhöht werden und Fälschungen sind ausgeschlossen. Zudem muss es nicht physisch gehalten werden und kann von überall auf der Welt verschickt werden. Es gibt noch viele weitere Vorteile, auf die ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen will. Wer grundlegend verstehen will was Bitcoin ist und wie es funktioniert, sollte sich folgenden Artikel vornehmen.

Der Bitcoin Kurs steht immer noch an der 12.000 USD Grenze. Aktuell akkumulieren viele institutionelle Investoren und nutzen den relativ stabilen Preis, um ihr Portfolio weiter aufzubauen. Wenn der BTC Preis erst die 20.000 USD erreicht und diese nachhaltig durchbricht, dann wird es wahrscheinlich zu einem sehr starken Zulauf neuer Investoren kommen. Medien weltweit werden Bitcoin wieder aufgreifen und somit für viel Aufmerksamkeit sorgen. Kein Wunder, denn ab diesem Zeitpunkt hat theoretisch noch niemand mit Bitcoin Verlust gemacht.

Ob und wann das passieren wird, wissen wir natürlich nicht. Wir wissen aber, dass das nächste Halving uns bereits in 2024 erwartet und die Produktionsmenge und das verfügbare Angebot auf den Märkten weiter sinken lässt. Das wird Bitcoin knapper/härter als Gold machen. Wenn also die eisernen Hodler weiterhin ihre BTC unberührt lassen, dann können wir uns auf einen möglichen Kursanstieg über die nächsten Wochen/Monate/Jahre freuen.

Mit Bitcoin dein Portfolio diversifizieren

Du willst dein Portfolio auch mit Bitcoin erweitern und suchst nach der richtigen Anlaufstelle um BTC zu kaufen? Dann empfehlen wir dir unseren Testsieger eToro. Auf dem preisgekrönten Broker kriegst du nicht nur echte Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Edelmetalle und vieles mehr. Teste die beliebte Plattform noch heute und melde dich kostenlos und unverbindlich an.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.