Tim Draper gilt als eine der bekanntesten Figuren in der Kryptowelt. Der Milliardär positioniert sich immer wieder wohlwollend zu Bitcoin. Für Aufmerksamkeit sorgte eine jüngste Äußerung Drapers, in der er über den BTC Hardfork Bitcoin Cash (BCH) sprach. Dabei gab Draper bekannt erst kürzlich Bitcoin Cash gekauft zu haben und bedanke sich bei dessen Gründer Roger Ver.

Nun gibt es berechtigte Zweifel, ob Draper diesen Tweet selbst verfasst hat. Anders formuliert: War es eine bewusste Manipulation oder wurde der Account von Tim Draper kompromittiert?


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Bitcoin Cash (BCH): Bewusste Aktion von Tim Draper?

In der Vergangenheit äußerte sich Tim Draper regelmäßig zu Bitcoin (BTC). Dabei betont Draper immer wieder die Vorzüge, die die Kryptowährung Nummer 1 mit sich bringt.

Zu anderen Kryptowährungen positionierte sich der Milliardär in der Vergangenheit bedeutsam seltener. Wer auf seine Twitter Timeline blickt, sieht vor allem Tweets im Zusammenhang mit der globalen Finanzpolitik, Bitcoin und Themen rund um Technologie.

Am 4. September sorgte Tim Draper jedoch für Verwunderung als er sich äußerst klar zu Bitcoin Cash (BCH) positionierte. In einem mittlerweile wieder gelöschten Tweet sagte Draper folgendes:

Bitcoin Cash BCH Tim Draper

Auf Deutsch liest sich der Tweet also folgendermaßen:

Ich habe erst kürzlich ein paar [some] BCH gekauft. Es ist so einfach zu kaufen und zu benutzen. Gehe auf Bitcoin.com. Danke an Roger Ver für diese Innovation. #bitcoin #BitcoinCash

Dass es sich bei diesem Tweet um einen klaren Aufruf zu einer Handlung (und zum Kauf) handelt, sollte uns klar sein. Roger Ver selbst nahm diesen Tweet positiv auf und bedankte sich noch am selben Tag für den ’netten‘ Aufruf.

Steckt ein Hacker dahinter? – Antworten bleiben aus

Wie bereits erwähnt, wurde der Tweet von Tim Draper mittlerweile gelöscht. Dabei äußerte sich der Milliardär jedoch nicht selbst zur Thematik. Ein Statement gab es lediglich von João Almeida.

Almeida ist der Co-Founder von OpenNode. Dabei handelt es sich wiederum um eine Firma, in die Tim Draper investiert ist und zu der er daher einen engeren Kontakt pflegt. Almeida sagte:

Ich war im Kontakt mit seinem [Tim Drapers] Team. Er hat den Tweet sofort gelöscht als er von der Sache erfuhr.

Bis zum heutigen Tag gab es jedoch keine Bestätigung von Tim Draper. Relevanz hat die gesamte Thematik vor allem durch die „Macht“, die der Milliardär im Kryptospace hat. Nach eigenen Aussagen hält Draper „eine Menge“ (engl. a lot) an Bitcoin. Draper ist daher ohne Zweifel ein absoluter Bitcoin Whale, der definitiv Einfluss auf das Marktgeschehen nehmen kann.

Gerade im Bezug auf Bitcoin Cash kann eine solche Aussage also eine große Auswirkung haben. Viele seiner Follower fragten sich daher, ob es sich bei dem Tweet wirklich um einen Hack gehandelt hat oder lediglich um einen bezahlten Tweet, von dem Draper Abstand nahm, nachdem er die negative Kritik bemerkte?

Wie denkst du über diesen Vorfall? – Hat Tim Draper bewusst Werbung für Bitcoin Cash gemacht oder wurde sein Account kompromittiert?

[Bildquelle: Shutterstock.com]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.