Anthony Pompliano, eine der bekanntesten Figuren im Kryptospace, hat auf Twitter eine Reihe von positiven Bitcoin-Tweets veröffentlicht. Dabei ging „Pomp“ explizit auf die Kritik vieler Bitcoin-Gegner ein. In diesem Artikel wollen wir näher auf die Argumente schauen, die Pompliano nennt. So begründet er unter anderem, weshalb er Bitcoin auch für die Zukunft als exzellenten Store of Value sieht.

Anthony Pompliano vs. Bitcoin-Gegner: Wer hatte Recht?

Anthony Pompliano veröffentlichte vorgestern eine Reihe von Tweets, in denen er seine Ansichten über die Performance und Rolle von Bitcoin in unsicheren ökonomischen Zeiten erläutert.

So beginnt seine Ansprache mit folgendem Satz:

Viele der Zweifler haben immer wieder lautstark betont, dass Bitcoin ein furchtbares Asset in ökonomischen Krisen wie der jetzigen ist.

Doch sie wurden eines besseren belehrt.

Pomp nahm anschließend mehrere Thesen von Bitcoin-Skeptikern unter die Lupe und konfrontierte die Kritiker mit seinen Argumenten.

Pompliano beginnt seine Argumentation mit dem Schwarzen Donnerstag, der dieses Jahr am 12. März stattfand. Der wirtschaftliche Schock an diesem Tag brachte nicht nur Bitcoin und alle anderen Altcoins, sondern auch den Aktienmarkt sowie die Ölpreise in Richtung Süden.

Pomp erklärte, dass in diesem Zusammenhang, ein allgemeiner Rückgang zu beobachten war. Anders formuliert: Die kurzfristige Panik sorgte für eine allgemeine Liquidierung, sodass alle (!) Anlageklassen von diesem Phänomen betroffen waren.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Bitcoin Kurs liegt 300% über dem März-Niveau

Anthony Pompliano führt seine Argumentation fort und weist darauf hin, dass BTC seit dem Jahrestief im März bereits um mehr als 300 Prozent (!) gestiegen ist. Auch der YTD-Wert liegt mit 83% auf einem sehr guten Niveau.

Damit hat Bitcoin (BTC) alle anderen Anlageklassen deutlich outperformt, so Pompliano.

Bitcoin ist 83% über dem Jahresanfangswert und mehr als 300% über dem Jahrestief im März. Damit hat BTC alle anderen Anlageklassen um eine deutliche Summe outperformed.

Korrelation zum Aktienmarkt sinkt drastisch

Zum Abschluss seiner Twitter-Reihe geht Pompliano auf das häufigste Argument der Kritiker ein. So wurde immer wieder aufgezeigt, dass die Korrelation zwischen Bitcoin und dem Aktienmarkt enorm hoch war.

Daraus folgte die Schlussfolgerung, dass BTC per se kein guter Hedge sei. Pompliano bestätigt zwar, dass es eine erhöhte Korrelation gab, gibt jedoch zu bedenken, dass auch andere Anlageklassen wie beispielsweise Gold kurzfristig (!) mit dem Aktienmarkt korrelierten.

Diese Perspektive habe sich jedoch gewandelt und die Korrelation von BTC zum Aktienmarkt gehe wieder in Richtung 0. Damit gäbe es praktisch keine Korrelation und die beiden Anlageklassen wären unkorreliert.

Als Schlussfolgerung sagt Pompliano, dass Bitcoin daher das ultimative Safe Hafen Asset ist.

Bitcoin hat Aktien, Anleihen, Gold, Öl und praktisch alles andere outperformed. Es hat eine niedrige Korrelation über einen längeren Zeitraum. Bitcoin ist der ultimative Store of Value und der Markt beweißt dies.

Deine Anlaufstelle für den Handel mit BTC

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirken. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach aus und überzeuge dich selbst von den oben genannten Vorteilen. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.