Binance war wahrscheinlich eine, eher aber die beliebteste Bitcoin-Börse in den Vereinigten Staaten. Denn für die Registrierung benötigte man keinen komplexen KYC-Prozess und hatte direkt Zugriff auf über 565 Handelspaare. Außerdem verfügt Binance über ein tägliches Handelsvolumen von rund 1 Milliarde US-Dollar, sodass Trader von einer hohen Liquidität und optimalen Preisen profitieren. Kurzum: Binance war die Anlaufstelle für US-Bürger, die mit Cryptos handeln wollten.

Aufgrund regulatorischer Unsicherheiten musste Binance jedoch Mitte Juni seine Terms & Conditions anpassen, sodass US-Bürgern die Nutzung von Binance untersagt ist. Gültig ist das Verbot seit dem 12. September – also gestern. Werfen wir also einen Blick auf die Auswirkungen des Binance-Verbots in den USA und vor allem auf den Einfluss auf den Krypto-Markt. Stehen wir dadurch vor einem neuen Crypto-Winter?

Binance macht Platz für Binance.US

Binance hat sich stark von den meisten anderen Exchanges in den Vereinigten Staaten unterschieden. Denn im Gegensatz zur Binance Plattform, sind bei den anderen Exchanges vollständige Verifizierungs- und Identifikationsprozesse notwendig. Aufgrund der (strengen) Vorschriften für den Wertpapierhandel bieten die meisten Börsen auch nur eine eingeschränkte Anzahl an Handelspaaren an – Coinbase Pro beispielsweise bietet ’nur‘ 51 Trading-Paare an.

Da Binance sich jedoch nicht vollständig aus dem US-Markt zurückziehen möchte, hat es mit Binance.US eine eigene Börse für Nutzer aus den Vereinigten Staaten geschaffen. Binance.US wird nächste Woche, am 18. September, für Registrierungen und erste Deposits (=Einzahlungen) geöffnet. Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Auswirkungen!

Binance.US Angebot zunächst auf 6 Cryptos begrenzt

Beginnen wir mit der großen Einschränkung: Binance.US wird zunächst nur sechs Kryptowährungen anbieten – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) und Tether (USDT). Natürlich ist es wahrscheinlich, dass in naher Zukunft weitere Kryptowährungen, wie beispielsweise der eigene Binance Coin BNB, hinzugefügt werden. Dass es jedoch wieder 565 Handelspaare geben wird, ist aufgrund der regulatorischen Vorschriften unwahrscheinlich. Denn grundsätzlich ist es so, dass jede Kryptowährung die als Wertpapier (engl. security) angesehen wird, nicht an Exchanges in den Vereinigten Staaten handelbar ist.

Neben der extremen Einschränkung auf 6 Kryptowährungen, verliert Binance.US einen weiteren USP. Denn zukünftig müssen sich Binance.US Kunden – ähnlich wie bei Coinbase – einem vollständigen Verifizierungsprozess unterziehen.

Wir halten fest: Der Verlust von Binance in den USA kann einen tiefgreifenden Einfluss auf den Krypto-Markt haben. Zukünftig könnte es durchaus schwierig werden, Kryptowährungen zu handeln, die früher auf Binance verfügbar waren. Denn Binance.US wird diese nun nicht mehr im Angebot haben, ebenso wenig wie Coinbase.


Handel auf der erfolgreichsten Crypto-Börse. Wenn du auf der Suche nach einer seriösen Anlaufstelle bist, um mit echten Kryptowährungen zu handeln, dann schau dir unseren Binance Test 2019 an! In diesem Artikel haben wir alle Funktionen und Vorteile von der Krypto-Börse genauer analysiert und bewertet. Teste die bekannteste Krypto-Börse noch heute! Jetzt auf Binance anmelden.


Binance.US und die Auswirkungen auf den Altcoin-Markt

Aus theoretischer Sicht kann dies nun zu einem erheblichen Preisverfall von einigen Altcoins führen. Denn es wäre für viele US-Bürger logisch, ihre Altcoins, die nun nicht mehr so einfach handelbar sind, gegen „gängigere“ Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Monero oder Litecoin einzutauschen. Diese können zukünftig schließlich immer noch gehandelt werden und im Notfall auch über Bitcoin-Automaten ausgezahlt werden.

Es ist auch gut möglich, dass dieser Effekt bereits begonnen hat. Denn seit der Ankündigung Mitte Juni, ist die Bitcoin Dominanz von rund 55% auf 70% gestiegen. Dies wäre zumindest ein Zeichen, dass eine Konsolidierung stattfand und Gelder aus den Altcoins abgezogen wurden. An dieser Stelle möchte ich die eben getroffene Aussage doch etwas relativieren, denn es gibt keine Möglichkeit nachzuvollziehen, wie viel Prozent des Anstiegs auf den „Verlust von Binance“ zurückzuführen sind.

Binance Ban – KuCoin als Profiteur?

Jetzt, da wir wissen, dass Binance.US nur 6 Kryptowährungen anbieten wird und Händler es in Zukunft schwer haben werden, auf eine große Vielzahl von Altcoins zurückzugreifen, möchten wir einen Blick auf die Zukunft werfen. Anders formuliert: welche Möglichkeiten haben Bewohner der USA noch, wenn sie Kryptowährungen anonym handeln und dabei gleichzeitig auf eine große Anzahl von Trading-Paaren zurückgreifen möchten?

Eine der wenigen Optionen, die den Einwohnern der Vereinigten Staaten noch zur Verfügung stehen, um Kryptowährungen anonym zu handeln, ist KuCoin. Denn KuCoin bietet 452 Handelspaare an. Kommen wir zum großen ‚Aber‘. KuCoin hat bedeutsam weniger Liquidität, da das tägliche Handelsvolumen gerade einmal 15-20% von dem Binance Handelsvolumen beträgt.

Dennoch ist es (zukünftig) möglich, dass ein signifikanter Teil der US-Bürger von Binance auf KuCoin wechseln wird. Tritt dieses Szenario ein, wird sich auch das Handelsvolumen und die Liquidität von KuCoin erhöhen. Parallel dazu, sollte man auch berücksichtigen, dass eine deutliche Erhöhung der Relevanz von KuCoin die Aufmerksamkeit der Regulierungsbehörden auf sich ziehen wird – gut möglich, dass KuCoin dann ein ähnliches Szenario wie Binance droht.


Du hast keine Zeit immer alles zu lesen und willst dennoch nichts verpassen? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten innerhalb unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Jetzt Newsletter abonnieren.


Privatsphäre Adieu – das Ende anonymer Börsen?

An dieser Stelle möchte ich keine „Schwarzmalerei“ betreiben, sondern einen realistischen Blick auf die aktuelle Situation in den Vereinigten Staaten werfen. Mit dem Niedergang von Binance wurde ein weiterer Schritt in Richtung einer vollständig regulierten Handelsumgebung geschaffen. Konkret äußert sich dies in der Notwendigkeit, KYC-Prozesse durchzuführen und der Einschränkung des Handels auf wenige, ausgewählte Kryptowährungen. Natürlich gibt es immer noch Möglichkeiten, anonym zu handeln. Beispielsweise über Peer-to-Peer bzw. OTC Trades. Dass solche Optionen jedoch Nachteile, wie eine eingeschränkte Liquidität oder höhere Handelsgebühren mit sich bringen, sollte klar sein.

Formulieren wir es anders: Durch den Verlust von Binance wird die Nachfrage nach einigen Altcoins deutlich zurückgehen. Investoren werden ihr Anlageverhalten an die aktuelle Situation anpassen und sich wohl eher für die „verfügbaren“ und soliden Coins wie Bitcoin, Ethereum oder Monero beschränken. Die aktuelle Situation ist also keine gute Ausgangslage für ein Comeback der Altcoins, sondern eher der Wegbereiter für einen weiteren Altcoin Winter – machen wir uns auf frostige Zeiten gefasst!

Wie schätzt du die Auswirkungen des Binance Verbots in den USA ein? Wird sich das Anlageverhalten der Investoren dadurch ändern? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEcryptoiq.co
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here