Die starke Nachfrage und Wachstum im DeFi Space führte dazu, dass viele Altcoins ein enormen Momentum erlebt haben. Dabei konnte einige Projekte in wenigen Wochen über 500% zulegen und damit nicht nur Ethereum, sondern auch Bitcoin in den Schatten stellen. Die großen Gewinner sind unter anderem auch Band Protocol (BAND) und Chainlink (LINK), die in den letzten Wochen wieder enorme Gewinne verzeichnen konnten.

Google Abonnieren

Band Protocol und Chainlink mit unglaublicher Performance

Diese Woche geht es mit dem DeFi-Wahnsinn in die nächste Runde. Der Bitcoin Kurs verläuft seitwärts und gibt dadurch viel Raum für verschiedene Altcoins, die einen wahrhaftigen Pump durchlaufen. Die Kurse explodieren und es scheint überall Gold auf den Strassen zu liegen. Dabei fallen vor allem zwei Projekte auf, die einen echten Hype um sich kreiert haben – BAND und LINK.

Chainlink ist bereits für viele ein Begriff und hat es dieses Jahr schon mehrfach in die Schlagzeilen geschafft. Band Protocol ist hingegen für viele gänzlich unbekannt. Bei BAND handelt es sich wohl um den größten Konkurrenten von Chainlink. Beide Projekte bewegen sich in der DeFi Nische der dezentralen Oracles. Hier werden Daten aus der realen Welt den verschiedenen dezentralen Anwendungen zur Verfügung gestellt. Ohne diese Daten können viele Anwendungen nicht richtig funktionieren.

Wenn wir uns nun die Kursverläufe der beiden Projekte anschauen, dann erkennen wir, dass der BAND Kurs den LINK Kurs deutlich in den Schatten gestellt hat. Der BAND Kurs ist in den letzten 30 Tagen um ca. 685% gestiegen. Der Chainlink Kurs hingegen „nur“ um 114%. Dieser große Unterschied ergibt sich unter anderem auf Basis der jeweiligen Marktkapitalisierung.

Chainlink hat eine Marktkapitalisierung von rund 5 Milliarden USD und befindet sich mittlerweile auf dem 6 Platz auf Coinmarketcap. Band Protocol hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 300 Millionen USD. Je höher die Marktkapitalisierung ist, desto langsamer bewegt sich in der Regel der Kurs.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


DeFi Wachstum lässt Oracle Protokolle explodieren

Der Grund für diesen unglaublichen Anstieg ist das explosive Wachstum im DeFi-Sektor. DeFi Anwendungen ermöglichen es den Nutzern, verschiedene Finanzaktivitäten wie Handel, Darlehen und auch das Verdienen von Zinsen aus Krypto-Krediten komplett dezentrale durchzuführen.

Damit DeFi-Plattformen nahtlos funktionieren, müssen sie Marktdaten aus der realen Welt von verschiedenen Webseiten und Blockchain-Netzwerken abgerufen werden. Hier kommen Oracles zum Einsatz. Oracles werden im Rahmen von Smart Contracts benötigt, da sie keinen direkten Zugriff zur Außenwelt haben und dennoch verlässliche Daten benötigen. Wenn also der DeFi-Sektor expandiert, profitieren Projekte davon, die dezentrale Oracles zur Verfügung stellen.

Die Daten von Defi Pulse zeigen, dass seit dem 1. Juni der in DeFi-Anwendungen gebundene Gesamtwert von 1,048 Milliarden Dollar auf 4,76 Milliarden Dollar gestiegen ist. Da mehr Kapital in den DeFi-Markt geflossen ist, stieg auch die Nachfrage nach Band Protocol und Chainlink.

Der starke Unterschied in der Bewertung der beiden Projekte, konnte Band Protocol beflügeln und dadurch Chainlink deutlich outperformen. Die Forscher von Messari erklärten hierzu, dass BAND einen ähnlichen Weg wie Chainlink eingeschlagen hat, was das Wachstum zusätzlich angefeuert hat. Sie sehen eine Möglichkeit, dass Band Protocol sich weiterhin an Chainlink klammert und von der starken Bewertung mitprofitieren kann.

Wir sind gespannt wie ob im Markt bald zu einer Abkühlung kommen wird und wie sich die beiden Oracle Projekte schlagen werden. Wir werden euch wie immer auf dem Laufenden halten.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.