Ein beträchtliches Spot-Volumen, eine günstige Futures-Prämie und Top-Händler, die den Dip kaufen, könnten alles Signale dafür sein, dass der Ethereum Kurs eine Fortsetzung seiner Rallye erleben könnte.

Nachdem er innerhalb von drei Tagen um 27% gefallen war, erreichte der Ethereum Kurs am 22. Januar schließlich einen Boden bei 1.040$.

Die scharfe Korrektur liquidierte Future-Kontrakte im Wert von 600 Milliarden US-Dollar. Interessanterweise erholte sich der Ethereum Kurs schnell auf ein neues Allzeithoch, während Bitcoin (BTC) weiter konsolidierte.

Gleich wenn die aktuelle Korrektur auch Ethereum (ETH) betrifft, verzeichnen Fundamentaldaten wie die zunehmende TVL und das Transaktionsvolumen der dezentralen Finanzsektor einen beeindruckende Anstieg.

Ethereum Kurs auf dem Tages-Chart von ETH/USDT
Tages-Chart ETH/USDT. Quelle: Tradingview

Um festzustellen, ob der jüngste Anstieg ein potenzielles lokales Top widerspiegelt, werfen wir einen genaueren Blick auf die On-Chain-Flows und die Derivate-Daten.

Börsenabflüsse von ETH deuten auf Akkumulationen von Walen hin

Zunehmende ETH-Abhebungen von den Börsen können durch mehrere Faktoren verursacht werden, einschließlich Staking, Yield Farming und Käufer, die Coins in ein Cold Storage schicken.

Normalerweise deutet ein stetiger Fluss von Nettoeinzahlungen auf eine Bereitschaft zum kurzfristigen Verkauf hin. Auf der anderen Seite sind Nettoabhebungen im Allgemeinen mit Perioden der Walakkumulation verbunden.

Grafik über ETH, die in Exchange Wallets gehalten werden
ETH, die in Exchange Wallets gehalten werden. Quelle: Kryptoquant.de

Wie die obige Grafik zeigt, haben die zentralen Börsen am 23. Januar den niedrigsten Stand der Ether-Reserven seit November 2018 erreicht.

Obwohl es eine Diskussion darüber gibt, ob ein Teil dieses Ether-Exodus ein interner Transfer zwischen Bitfinex Cold Wallets ist, gab es im letzten Monat einen klaren Netto-Abzugstrend. Daher deuten diese Daten trotz dieser „Gerüchte“ auf eine Akkumulation hin.

Diese Daten fallen auch damit zusammen, dass der gesperrte Gesamtwert (TVL) in DeFi ein Allzeithoch von 26 Mrd. US-Dollar erreicht hat und signalisieren, dass die Investoren sich entschieden haben, die lukrativen Renditechancen zu nutzen, die außerhalb der zentralisierten Börsen bestehen.

Futures waren überkauft

Durch die Messung der Kostenlücke zwischen Futures und dem regulären Kassamarkt kann ein Händler den Grad des allgemeinen Aufschwungs am Markt einschätzen.

Die 3-Monats-Futures sollten in der Regel mit einem annualisierten Aufschlag (Basis) von 6% bis 20% gegenüber den regulären Spot-Börsen gehandelt werden. Wann immer dieser Indikator schwächer wird oder ins Negative dreht, ist dies ein alarmierendes Warnsignal. Diese Situation ist als Backwardation bekannt und zeigt an, dass der Markt bärisch wird.

Andererseits signalisiert eine nachhaltige Basis von über 20% eine übermäßige Hebelwirkung von Käufern, was das Potenzial für massive Liquidationen und eventuelle Marktzusammenbrüche schafft.

Grafik über den Verlauf der ETH futures premiums
März 2021 ETH Futures Premium. Quelle: NYDIG Digital Assets Data, Cointelegraph

Der obige Chart zeigt, dass die Prämie am 19. Januar einen Höchststand von 6,5% erreichte, was einer annualisierten Rate von 38% entspricht. Dieses Niveau wird als extrem überkauft angesehen, da Händler einen noch höheren Preisanstieg vor dem Verfall benötigen, um davon zu profitieren.

Überkaufte Derivate-Niveaus sollten als gelbe Flagge betrachtet werden, obwohl es normal ist, sie für kurze Zeit zu halten. Händler könnten während der Rallye kurzzeitig ihre reguläre Hebelwirkung überschreiten und später den Basiswert (ETH) kaufen, um das Risiko anzupassen.

So oder so hat sich der Markt während des Ethereum Kurs Absturzes angepasst und die Futures-Prämie liegt derzeit auf einem gesunden Niveau von 4,5%, oder 28% auf Jahresbasis.

Händler kauften den Ethereum Kurs Dip

Zusätzlich zur Beobachtung der Futures-Kontrakte verfolgen Händler auch das Volumen auf dem Spotmarkt. Typischerweise deuten niedrige Volumina auf einen Mangel an Vertrauen hin. Daher sollten signifikante Preissteigerungen von einer robusten Handelsaktivität begleitet werden.

Grafik über das ETH-Gesamtvolumen an den Spot-Börsen
ETH-Gesamtvolumen an den Spot-Börsen. Quelle: Coinalyze.net

In der letzten Woche hatte Ether ein durchschnittliches Tagesvolumen von 6,1 Milliarden US-Dollar und obwohl diese Zahl weit von dem 12,3 Milliarden Allzeithoch vom 11. Januar entfernt ist, ist es immer noch 240% höher als die vom Dezember. Daher kann die Aktivität, die das jüngste Allzeithoch von 1.477$ unterstützt, als ein positiver Indikator gewertet werden.

Ethereum, Bitcoin und weitere Kryptos zu handeln

Kryptowährungen handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.