Daten von der Crypto-Insight-Plattform Santiment zeigen, dass Spieler mit großem Geld XRP und Chainlink (LINK) akkumulieren, während zwei weitere Altcoins ebenfalls Anzeichen von Stärke zeigen.

Welche On-Chain-Daten die Analysten bei Santiment zu bullisch gegenüber XRP und LINK stimmt und welche zwei weiteren Altcoins laut ihrer Daten ebenfalls bullische Indikatoren zeigen, erfährst du hier und jetzt.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


XRP und LINK genießt das Vertrauen der großen Player

In einem neuen Twitter-Post informiert Santiment seine 29.000 Follower darüber, dass die Wale seit einem Monat XRP aufkaufen, wodurch die Zahl der Wallets mit einem Saldo von mindestens 100.000 XRP deutlich zunimmt.

Die Zahl der Wale in Ripple ist in den letzten 6 Monaten in die Höhe geschnellt, wobei viele Wale XRP in hohen Preisklassen halten.

So verzeichnen folgende Wallet-Größen einen deutlichen Anstieg:

  • 100.000 – 1.000.000: 14.525 bis 17.387 Wale (+19,7%)
  • 1.000.000 – 10.000.000: 1.307 bis 1.336 Wale (+2,2%)
  • 10.000.000+: 280 bis 309 Wale (+10,4%)“.
Ripple und XRP Aufkäufe
Quelle: Twitter Sentiment

Chainlink zeigt auch Anzeichen für eine Verbesserung der Fundamentaldaten. Laut Santiment haben die Top 100 nicht börsennotierten Waladressen in den letzten 12 Monaten 34,2 Millionen weitere LINK-Token gekauft.

Die Offline-Zunahme der LINK-Tokens in diesem Tempo zeigt wahrlich das Vertrauen derer in das Asset, für die am meisten auf dem Spiel steht.

Chainlink Aufkäufe
Quelle: Twitter Sentiment

Lies auch: Ripple investiert in Überweisungsplattform von Bankengigant & XRP Kurs zeigt Anzeichen eines langfristigen Umkehrmusters

REN und YFI scheinen ihren Boden gefunden zu haben

Die Crypto Insights-Plattform befasst sich auch mit Ren (REN), einem Protokoll, das den Transfer von Crypto-Assets zwischen Blockchains ermöglicht. Santiment sagt, dass die On-Chain-Metriken darauf hindeuten, dass Ren möglicherweise einen lokalen Boden erreicht hat.

REN läuft und seine Wende von seinem Tiefststand bei 0,232 Dollar wurde On-Chain durch einen Anstieg des Transaktionsvolumens in Höhe von 5,2 Millionen vor etwa 11 Stunden perfekt vorhergesagt. Das ETH-basierte Crypto-Asset hat immer noch viel Boden unter den Füßen, um seinen Rückgang von -19,3% in der vergangenen Woche wettzumachen.

REN Aufkäufe
Quelle: Twitter Sentiment

Santiment behält auch ein wachsames Auge auf den Liebling der dezentralisierten Finanzen (DeFi): yearn.finance (YFI). Bei YFI glaubt Santiment, dass er beginnt, Signale einer bärischen Erschöpfung zu zeigen.

Es scheint, dass YFI, basierend auf unseren Untersuchungen, einige Anzeichen von bullishen Divergenzen zeigt. Eine Zunahme der Walaktivitäten ist ein gutes Zeichen und auch bei den aktiven Adressen scheint es einen Aufwärtstrend zu geben.

YFI Aufkäufe
Quelle: Twitter Sentiment

Möchtest du mehr über yearn.finance lernen und verstehen, was sich dahinter verbirgt? Dann lies jetzt den folgenden Artikel: YFI Kurs Explosion durch Yield Farming – Was ist Yearn.Finance und wie funktioniert es?