Obwohl positive Ripple News die Schlagzeilen in letzter Zeit wieder überhäufen, sieht es für den XRP Kurs nach wie vor eher ernüchternd aus. Der langfristige Abwärtstrend setzt sich unbeirrt fort und treibt den Wert der XRP Token zum Leidwesen vieler Investoren immer weiter in den Keller. Einmal mehr wird deutlich, dass Ripple und XRP nicht deckungsgleich sind. Was gut für Ripple ist, ist nicht unbedingt auch gut für XRP und seine Investoren.

Allerdings braut sich beim XRP Kurs aktuell etwas zusammen, sodass man davon ausgehen kann, dass es hier bald zu einer signifikanten Preisbewegung kommen könnte. Die Frage ist nur: in welche Richtung?

Dem XRP Kurs könnte eine 50%ige Preisänderung bevorstehen

Laut einer XRP Prognose auf Bitcoin-Bude könnte der XRP Kurs vor einer Preisbewegung von 50 Prozent oder mehr stehen. Grund dafür ist das Chartmuster, indem die Preisaktionen der letzten Wochen stattgefunden haben. Zusammen bilden sie nämlich ein symmetrisches Dreieck aus.

XRP Kurs, Ripple Kurs

Symmetrische Dreiecke können sich in beide Richtungen auflösen. Sie sind weder bullishe noch bearishe Chartmuster. Da es sich hier allerdings um ein Dreieck-Top handelt, besteht eine leichte Tendenz für eine bullishe Auflösung. Allerdings ist diese Tendenz nicht signifikant genug, als dass hier vorschnell auf eine bestimmte Richtung gesetzt werden sollte. Daher ist es ratsam, die Ausbruchsrichtung abzuwarten.

Die Preisbewegung, die unabhängig von der Richtung auf den Ausbruch folgen wird, könnte für den XRP Kurs signifikant sein. In dem Fall einer bullishen Auflösung, ist es wahrscheinlich, dass der XRP Kurs die langfristige Abwärtstrendlinie antesten wird. Eine bearishe Auflösung könnte den XRP Kurs hingegen tief in den Keller treiben. Für detailliertere Informationen und Kursziele, kannst du die XRP Kursanalyse auf Bitcoin-Bude aufrufen.

Lies auch: Ripple und die brasilianische Zentralbank: Was hat Garlinghouse vor?

„XRP ist ein manipulierter Scam“

Während laut der Chartanalyse die Zukunft von dem XRP Kurs ungewiss ist, scheint es für den angesehene Rohstoffhändler Peter Brandt bereits klar zu sein. Er ist nach wie vor davon überzeugt, dass XRP ein „manipulierter Betrug“ ist. Dementsprechend kann der XRP Kurs seiner Meinung nach auch nur in eine Richtung verlaufen. So äußerte er sich zumindest in seinem jüngsten Twitter-Kommentar.

Eine unmittelbare Begründung für diese Behauptung lässt Peter Brandt in diesem Tweet zumindest vermissen. Gut möglich, dass er sich damit auf das ganze Konstrukt bezieht, dass den XRP Token umgibt. Eine wichtige Rolle für den XRP Kurs spielen dabei auch die Verkäufe seitens Ripple selbst. Ilja hat diese Thematik erst kürzlich noch einmal aufgenommen und für unsere Leserschaft analysiert. Er kommt dabei zu dem Entschluss, dass es für die langfristigen Investoren von XRP nicht gut aussieht. Die Nachfrage stagniert, während das Angebot über die nächsten Jahre gleich bleiben und ganz der Willkür von Ripple obliegen wird.

Erfahre mehr und lese jetzt: Ripple erhöht seine XRP Verkäufe – Die bittere Zukunft für den XRP Kurs


Bitcoin Kurs, Bitcoin Preis4 Gründe, warum Bitcoin in jedes Portfolio muss: Frei ab von jeglicher Ideologie oder Emotionen zeigen wir dir in diesem Artikel 4 Gründe, warum Bitcoin in jedes Portfolio muss. Korrelation, Rendite-Risiko-Verhältnis, Knappheit und Adoption sind die vier großen Stichworte. Wir lassen die Fakten sprechen! Zu den 4 Gründen.


Wie wird deiner Meinung nach der XRP Kurs in Zukunft verlaufen?