Keine 24h nach dem Binance Hack spricht die Crypto Community nur noch über ein Thema: der von Binance CEO (CZ) diskutierten Bitcoin Re-Organization, kurz Reorg (oder Re-Org). Bei diesem Wort geht es um nicht weniger als eine nachträgliche Änderung der Bitcoin Blockchain, um den Hack rückgängig zu machen, bzw. deren Transaktion in eine andere Richtung zu lenken. Wir haben versucht die Diskussion für euch zusammenzufassen und klären auf, was genau mit einem Re-Org der Bitcoin Blockchain gemeint war und welche Konsequenzen so etwas haben könnte.

Wollte Binance CEO die Bitcoin Blockchain umschreiben? – die große Reorg Debatte | CM Talk

Die Bitcoin Re-Org Debatte: Es begann mit einem einzigen Tweet…

Kurz nachdem gestern Nacht bekannt wurde, dass mit Binance eine der größten und bekanntesten Crypto Börsen um 7.000 BTC erleichtert wurde begann in der Community die Spurensuche und Lösungsfindung. Ein einzelner Tweet führte dabei zu einer feurigen Debatte in der Community, die ziemlich schnell eskalierte, auch bei uns im Telegram Channel. In dem Tweet schlägt Jeremy Rubin, ehemaliger Core Developer bei Bitcoin und Stellar vor eine „reorg“ der Bitcoin Blockchain durchzuführen und die Transaktion der gestohlenen 7.000 BTC zu verändern.

Was genau meinte Rubin mit einem „Reorg“

Rubin schlug im Wesentlichen vor, dass durch die Einbeziehung einer Mehrheit von Minern die Transaktionsgeschichte so angepasst werden könnte, dass die Gelder stattdessen aufgeteilt und an die Miner geschickt werden. Diese „Reorganisation“ (kurz Re-Org) würde mit einigen Kosten verbunden sein, aber sie würde verhindern, dass die 7.000 BTC in den Händen der Hacker bleiben.


Kennst du bereits unsere CM News auf Youtube? Ab sofort kannst du dich durch unsere CM News auf YouTube wöchentlich und mit vielen spannenden Insights über die aktuellen Highlights aus der CryptoSzene informieren lassen. Schaue dir auf unserem Kanal die aktuellste Folge der CM News an. Video gucken.


Wichtig ist hier zu erwähnen, dass Rubin ausdrücklich keinen reinen Rollback oder eine komplette Änderung der Transaktionshistorie vorgeschlagen hatte. Dies bekräftigt CZ auch in einem seiner Tweets, um sich nach der scharf kritisierten „reorg“ Idee aus der Schusslinie zu nehmen.

Binance CZ macht sich zum Gespött der Crypto Community

Dass nach einer schlaflosen Nacht ihm diese Debatte schneller um die Ohren fliegt, als die 7.000 BTC den Exchange verlassen haben, hatte sich CZ mit seinem Tweet zur Ablehnung des „Reorg“ Plans auch nicht ausgemalt.

Keiner schien sich mehr für die 40 Mio. verlorenen USD zu interessieren, sondern viel mehr mit der Frage, ob so ein Reorg überhaupt möglich wäre und welche Konsequenzen er hätte. Was die Community ihm aber übel nahm, war die Tatsache sich überhaupt mit der Idee zu beschäftigen.

Auch wenn CZ ziemlich schnell zurückruderte machten schnell Memes und Videos die Runde, die den CEO von Binance zum Gespött der Community machten.

Manche User warfen ihm sogar mangelndes Wissen über die Bitcoin Blockchain und die Technologie vor.

Ist eine „Reorg“ überhaupt möglich und sinnvoll?

Während der Großteil und auch CZ sich gegen eine solche „Reorg“ der Bitcoin Blockchain aussprachen, waren sich nicht alle User und Experten der Crypto Szene einig. Wie viele vielleicht nicht wissen hatte es in der Vergangenheit der Bitcoin Blockchain hatte bereits Änderungen in der Transaktionsgeschichte gegeben. Dies waren aber Notfälle die ansonsten zu kritischen Störungen im Konsensmechanismus geführt hätten.

Eine solche Rücknahme oder Änderung der Transaktion wäre in dem Fall des Binance Hacks mit enormen Kosten verbunden gewesen, die die Summe des Hacks wohl überschreiten würde. Aber wäre es nicht im Sinne der Community, dass die Hacker mit dem Geld nicht davonkommen? Einige User bekräftigten diese Gedanken und empfanden eine solche Entscheidung gar nicht so abwegig. Vergleicht man beispielsweise den Binance Hack mit größeren Hacks in der Vergangenheit hätte sich eine „Reorg“ für Miner durchaus lohnen können aus einer rein ökonomischen Betrachtung. Wie so oft geht es im Crypto Space eben auch nicht nur um reine Ökonomie, sondern auch oft um mehr.


Gewinne Bitcoin BTC beim CryptoMonday Trading WettbewerbGewinne Preise im Gesamtwert von über 1.800€! Was du dafür tun musst? Melde dich einfach zur CryptoMonday Trading Challenge an und zeige allen, dass deine Trading-Strategie die profitabelste ist! Worauf wartest du also noch? Melde dich noch heute an und entdecke den Trader in dir!


Was wäre mehr wert, die Unveränderlichkeit (Immutability) der Bitcoin Blockchain oder die Hacker nicht davonkommen zu lassen? So etwas ähnliches hatte es schließlich bei dem The DAO Hack in der Vergangenheit der Ethereum Blockchain gegeben und Usern ihre Funds zurückgebracht. Dieser Vorfall hatte damals zur Spaltung (Fork) von Ethereum zu Ethereum und Ethereum Classic geführt..

Binance CZ spricht sich deutlich gegen Reorg aus

CZ selbst brachte wohl die wichtigsten Argumente gegen einen „Reorg“, unabhängig von dessen „Härte“:

„1. Wir können die Glaubwürdigkeit von BTC beeinträchtigen. 2. Wir können sowohl im Bitcoin-Netzwerk als auch in der Community zu einer Spaltung führen….3. Die Hacker haben einige Schwachstellen in unserem Design und die Verwirrung der Benutzer gezeigt, die vorher nicht offensichtlich waren. 4. Es war zwar eine sehr teure Lektion für uns, aber es ist trotzdem eine Lektion“

Trotzdem gab es sogar Leute, die dem Binance CEO nach seinem Statement sogar Kalkül vorwarfen und er habe sich selbst an dem Hack bereichert. Eine Theorie, die sich jedoch so schnell verlor wie sie aufgekommen war.

Fazit: Die große Debatte der Immutabilty

Die „Reorg“ Debatte ist im Grund genommen nichts Neues in der Szene und wird auch bei uns in der Community immer wieder wild diskutiert. Im Grunde geht es immer wieder um die Themen der Unveränderlichkeit der Blockchain und dessen Sinnhaftigkeit, aber eben auch um die Frage der Zentralisierung von Mining Power und die Wahrscheinlichkeit von 51% Attacken. Dieses Faß wollen wir an dieser Stelle aber wieder schließen und die jüngste Binance / Bitcoin Reorg Debatte mit den Worten von CZ beenden:

Was haltet ihr von der ganzen „Reorg“ Debatte? Haltet ihr ein solches Szenario für realistisch und gerechtfertigt? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat oder abonniert unseren News Kanal.

TELEGRAM YOUTUBE

 

[Bild: Shutterstock]

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here