Der Bitcoin Kurs fällt, kann sich jedoch noch über der Grenze von 30.000 USD halten. Aktuell notiert der Kurs bei rund 32.200 USD. Inwiefern kann Grayscale den Bitcoin Kurs beeinflussen?

Sage und schreibe 284.393 Bitcoins hat Grayscale zwischen dem 18. Juni 2020 und dem 18. Februar 2021 gekauft. Das sind rund 127 Prozent der Bitcoins, die im gleichen Zeitraum geschürft worden sind. Eine beachtliche Summe. Insgesamt hält Grayscale mittlerweile 651.884 Bitcoins. Das sind etwas mehr als 3 Prozent aller Bitcoins, die jemals im Umlauf sein werden.

Grayscale Bitcoin Trust für institutionelle Anleger geeignet

Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) wurde im Jahr 2013 ins Leben gerufen. Seitdem können Anleger in Kryptowährungen wie in Aktien investieren. Damit entfallen gerade für neue Anleger Schwierigkeiten in Bezug auf Sicherheit und Verwahrung der Bitcoins. Auch in Bezug auf Regulierungen durch den Staat müssen sich institutionelle Anleger daher keine Sorgen machen.

Der Andrang auf die Aktien war groß. Die Aktien von GBTC werden allerdings mit einer Verkaufssperre von sechs Monaten ausgegeben. Nun kommt es dazu, dass diese in Wellen wieder abgestoßen werden könnten. Ende 2020 wurden die GBTC Aktien aufgrund des Aufschwungs zum Nettoinventarwert gehandelt. Nun werden seit dem 18. Februar die Aktien mit einem Abschlag zum Nettoinventarwert gehandelt. Dies lässt die Nachfrage zurückgehen.

Allein in den letzten sieben Tagen wurden GBTC Aktien im Gegenwert von 11.512 BTC freigesetzt. Sicherlich werden einige davon auf dem Markt verkauft.  Aufgrund der Schwierigkeiten und Unklarheiten beim Kauf von Kryptowährungen, greifen daher vor allem institutionelle Anleger auf GBTC Aktien statt Bitcoins zu erwerben.

DeFi für institutionelle Anleger immer interessanter

Auch andere Kryptowährungen schaffen es in den Fokus von Grayscale. So hat Grayscale vor wenigen Wochen in Betracht gezogen, neue Kryptowährungen aufzunehmen. Zu diesen gehören inch, Bancor, Curve, Kava, Kyber Network, Loopring, Polygon, Ren, Universal Market Access und 0x.

Allerdings heißt dies nicht, dass Grayscale alle digitalen Währungen auch als Anlageobjekt aufnehmen wird. Es sind dennoch vor allem Decentralized Finance Systeme in die Liste aufgenommen worden. Das heißt, dass die Nachfrage aus institutioneller Sicht zu steigen scheint.