Der von dem legendären George Soros geleitete Fonds investiert auch in Krypto-Unternehmen wie Lukka und NYDIG. Damit verstärkt er die Tendenz, dass Familienunternehmen Kryptowährungen annehmen. Third Point Fund (Dan Loeb) und Point72 Asset Management (Steve Cohen) investieren ebenfalls in Krypto-Startups.

Bitcoin-Rallye beschleunigt sich, nachdem Soros Fund Management sein Engagement bestätigt

Bitcoin ist allein in der letzten Woche um 17 % gestiegen und hat die Marke von 55.000 US-Dollar überschritten. Soros Fund Management spielte eine Rolle dabei – der Fonds bestätigte, dass er in Bitcoin investiert. Danach stieg der Coin an nur einem Tag um weitere 6 % und erreichte ein Fünf-Monats-Hoch.

Da der Oktober historisch gesehen ein Spitzenmonat für Kryptowährungen ist, hoffen Experten, dass Bitcoin nun ein neues Allzeithoch erreicht.

Dawn Fitzpatrick, Geschäftsführerin von Soros Fund Management, sagte auf Nachfrage von Bloomberg, dass Bitcoin in den Mainstream der Finanzwelt eindringe:

Die Coins selbst sind weniger interessant als die Anwendungsfälle von DeFi und ähnlichen Dingen. Ich bin mir nicht sicher, ob Bitcoin nur als Inflationsschutz gesehen wird. Hier denke ich, dass er die Kluft zum Mainstream überschritten hat. Kryptowährungen haben mittlerweile eine Marktkapitalisierung von über 2 Billionen Dollar. Es gibt 200 Millionen Nutzer auf der ganzen Welt, also denke ich, dass Krypto zum Mainstream geworden ist.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Andere Token folgen dem Beispiel

Coins wie Ethereum, XRP, Terra, Polkadot und Dogecoin folgten im Gleichschritt mit dem Marktrausch. Ethereum ist in der letzten Woche um 16 % gestiegen. Im Vergleich zu Shiba Inu ist es aber relativ wenig. In den letzten 24 Stunden ist der Meme-Coin um fast 75 % gestiegen.

Ripple legte dabei um fast 11 % zu. Sowohl Dogecoin als auch Polkadot und Terra verzeichneten ebenfalls Gewinne.

Heute werden die meisten Coins gemischt gehandelt. Im Moment beträgt die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen 2,28 Billionen Dollar, was einem Rückgang von 0,56 Prozent gegenüber dem vorigen Tag entspricht. In den letzten 24 Stunden sank das gesamte Krypto-Marktvolumen um etwas mehr als 15 % auf 124,52 Mrd. US-Dollar.

Die Situation bei Binance

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, sagte gegenüber Reuters, dass Irland als einer der Orte für Niederlassungen auf der ganzen Welt geplant ist. Binance stand in den letzten Monaten weltweit im Fokus der Aufsichtsbehörden.

Die Kryptobörse rühmt sich des größten Handelsvolumens der Welt. Aber in einigen Ländern haben die Behörden ihr bestimmte Aktivitäten verboten. In anderen Ländern wurden die Nutzer gewarnt, dass Binance keine Lizenz für den Betrieb hat.

CEO Zhao sagte, er wolle die Beziehungen zu den Regulierungsbehörden verbessern. Regionale Niederlassungen ist ein Teil dieser Pläne.