Ripple gehört mit seiner nativen Kryptowährung XRP definitiv zu den bisherigen Gewinnern des noch jungen Jahres 2020. Der XRP Kurs konnte sich aus den Fängen des langen Abwärtstrends aus dem Jahr 2019 befreien. Rangierte der Ripple Kurs im Dezember noch bei knapp 0,18 USD, konnte er Mitte Februar in der Spitze bis zu 0,34 USD erreichen.

Abgesehen davon, dass das beinahe eine Verdopplung war, konnte Ripple so auch Bitcoin outperformen. Aktuell liegt der Ripple Kurs mit 0,276 USD wieder unter der wichtigen Grenze von 0,30 USD, ist aber insgesamt gesehen im Jahr 2020 immer noch 43% im Plus.

Vor einigen Wochen hat Ripple angekündigt, dass es innerhalb eines Jahres zu einem Börsengang (IPO) des Unternehmens kommen kann. Das wird auch Auswirkungen auf den XRP Kurs haben. Dabei stellt sich natürlich die Frage: Wird es eine Chance oder doch ein Desaster?

Google Abonnieren

XRP Kurs bekommt den Todesstoß

Die oben stehende Frage ist keine einfache, denn im Zuge der Ankündigung, dass es zu einem IPO von Ripple kommen soll, zeigte der XRP Kurs keine signifikante Reaktion.

Nichtsdestotrotz denken viele Crypto-Experten, dass der Börsengang eher negative, als positive Folgen haben könnte. So stellt sich aus Sicht der Investoren beispielsweise die Frage, wieso Ripple einen IPO überhaupt nötig hat.

Das Unternehmen generiert bereits gute Gewinne aus den umstrittenen XRP Verkäufen und konnte zusätzlich 200 Mio. USD von Investoren Ende 2019 einsammeln. Entweder könnte ein Börsengang so noch mehr Geld in die Kassen spülen, welches das Unternehmen gar nicht direkt braucht oder Ripple hat exorbitant hohe Ausgaben.

Weiter muss natürlich auch in Betracht gezogen werden, dass Ripple mit einem Börsengang den Erwartungen der Investoren ausgeliefert ist, welche dann natürlich auch den Druck auf den XRP Kurs erhöhen könnten. Sollten diese Erwartungen nicht erfüllt werden, könnte auch XRP fallen.

Ein regelmäßiger Kritikpunkt aus der gesamten Crypto-Community ist die Frage, ob Ripple XRP als Kryptowährung überhaupt zwangsläufig benötigt. Allen Scott, der Head of Cointelegraph Markets, denkt sogar, dass der IPO zur Existenzprobe für XRP werden könnte:

Dies könnte Ripple also tatsächlich schaden – es würde nicht nur seine Betriebskosten und sein Geschäftsmodell des Dumpings [von XRP] auf den Markt in Frage stellen, sondern, was noch wichtiger ist, die Existenz von XRP.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenHandel auf unserem Broker-Vergleich-Gewinner eToro. Suchst du einen zuverlässigen und intuitiven Broker, um Kryptowährungen, CFDs, Aktien, Devisen, Rohstoffe und mehr zu handeln? Dann lasse dich in unserem eToro Test 2019 über alle Funktionen aufklären, welche Möglichkeiten dir hier gegeben werden und wo hier die Vor- sowie Nachteile liegen . eToro Test 2019 jetzt lesen.


Ripple IPO als XRP Kurs-Treiber

Doch dieser Einschätzung stehen auch positive Möglichkeiten gegenüber. So könnte Ripple mit dem durch den Börsengang eingesammelten Geld mehr in die Infrastruktur ihres Netzwerkes oder dergleichen investieren. Das würde langfristig natürlich auch der Adoption von XRP und dann dem Kurs zugute kommen.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist, dass Ripple so durch das frische Kapital weniger Grund hätte, seine monatlich bis zu 1 Mrd. XRP aus dem Escrow zu verkaufen. In der Vergangenheit ist diese Praktik immer wieder mit der langen Durststrecke und der Talfahrt des XRP Kurses in Verbindung gebracht worden. Sollte Ripple durch den IPO weniger XRP verkaufen, wäre das klar bullish. Das sieht auch Marti Greenspan, Gründer von Quantum Economics so:

Ich habe das Gefühl, dass dies positiv wäre. Eine zusätzliche Finanzierung für Ripple würde weniger Gründe für den Verkauf von Token bedeuten.

Keine klare Richtung

Die Frage, ob es für den XRP Kurs durch den Ripple IPO nach oben oder nach unten geht, lässt sich abschließend also nicht klar beantworten. Es gibt sowohl Gründe für eine Rallye, aber auch einige für einen Absturz.

Die Tatsache, dass der XRP Kurs rund um die Veröffentlichung der News wenig Reaktion zeigte, macht eine Prognose nicht einfacher. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch, dass der Börsengang gar keine Auswirkungen auf den Kurs haben wird, wobei das eher unwahrscheinlich ist. Es bleibt also nur abzuwarten, was tatsächlich passieren wird. Investoren könnten durch eine passende Strategie und einen zuverlässigen Partner von beidem profitieren.

Wie möchtest du dich bei Ripple und XRP positionieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

XRP kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung des XRP Kurses im Zusammenhang des Ripple IPO?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]