Wie in den Ripple News zu lesen ist, scheint es, dass XRP kurz vor dem großen Ausbruch steht. Auch wenn in der zehntägigen Konsolidierungsphase, die meisterhaft überstanden wurde, keine klaren Signale zu sehen waren. Dennoch deutet alles darauf hin, dass Ripple kurz vor dem Run nach Norden steht. Einige gehen sogar davon aus, dass der Kurs rund 30 % gewinnen könnte.

Ripple News – XRP nach Stagnation der große Run?

Wie es scheint, ist Ripple bereit für einen Anstieg der Volatilität und dieser könnte durchaus bei rund 30 % liegen. Trotz, dass XRP die Konsolidierungsphase ohne Probleme überstanden hatte, gab es keine klaren Ziele, wohin die Reise eigentlich gehen soll. Im Grunde wird nur der 4-Stunden-Candlestick-Schluss darüber entscheiden, ob es unter 1,18 USD oder über 1,26 USD gehen wird. Allerdings zeigt sich auch, dass die parabolischen Stopp- und Umkehrpunkte zinsbullisch geworden sind. Dies deutet natürlich darauf hin, dass es wohl einen großen Ausbruch gibt.

Schaut man sich die letzten beiden Wochen an, treiben die Bullen fast alle Kryptowährungen gen Norden. Einige davon haben sogar ein Allzeithoch erreicht und stehen hervorragend da. Bei Ripple hingegen kam es zu einer Stagnation und alle warteten auf gute Ripple News. Leider blieben diese bisher aus, wobei jetzt alles darauf hindeutet, dass der Ausbruch von XRP unmittelbar bevorsteht.

Ripple ist bereit für den großen Schritt

Wie es aussieht, ist Ripple für den großen Schritt, also die Volatilität vorbereitet. Die Stagnationsphase von zehn Tagen erreichte ein paar Hochs und Tiefs, doch genau dieses Preisverhalten hat zu einer Bildung eines systemischen Dreiecks auf dem 4-Stunden-Chart geführt. Die sechstgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung scheint also bereit zu sein, einen großen Schritt zu machen.

Bei dem 4-Stunden-Chart sieht man das Dreieck. Nähert sich Ripple der Spitze des Dreiecks, heißt dies, dass die Volatilität zurückschlägt. Dies kann dann jedoch bedeuten, dass entweder der Kurs unter 1,18 USD fällt oder über 1,26 USD steigt. Dabei könnte eine Bewegung von über 30 % nach einem 4-Stunden-Candlestick-Schluss folgen.

4-Stunden-Chart XRP
@TradingView

Da das symmetrische Dreieck einen zweideutigen Ausblick bietet, ist es noch unklar, ob der Ausbruch tatsächlich stattfindet. Allerdings neigt sich der parabolische Stop-and-Reverse zur positiven Seite zu neigen. Dieser Indikator deutet darauf hin, dass der Abschwung, der am Wochenende erfolgte, erschöpft ist. Dabei hatte sich der Abschwung unter dem Ripple-Preis auf dem 4-Stunden-Chart bewegt.

Schaut man in die Vergangenheit, sieht man auch, dass es bei den letzten beiden Malen, dass das SAR-System sehr effektiv beim XRP-Kurs ist.  Der Preis von Ripple fiel bei beiden Malen. Einmal um 32,43 % und einmal um 14,72 %. Jedes Mal, wenn der parabolische SAR innerhalb des 4-Stunden-Charts von bärisch zu zinsbullisch wechselte.

Da dies nun vergleichbar ist, könnte es zu ähnlichen Preisaktionen kommen, da die parabolischen Stopp- und Umkehrpunkte zinsbullisch sind. So könnte es, durch den Anstieg des Kaufdrucks, zu einem Ausbruch von über 30 % kommen und Ripple könnte einen Preis von rund 1,65 USD verzeichnen.

Ob es letztendlich zu diesem Ausbruch kommt und wir in den nächsten Tagen wieder gute Ripple News veröffentlichen können, ist in unserer Glaskugel leider nicht zu sehen. Hier erfahrt ihr aber alles, wenn es Neuigkeiten gibt.

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.

Stephanie Hahn
Autor
Ich bin Stephie, wohne im schönen Andalusien und seit rund 5 Jahren bin ich von Kryptowährungen fasziniert. Dadurch, dass ich selbst investiere, bin ich natürlich immer bestens informiert, lasse mich aber nicht durch Emotionen leiten. Aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich risikobereit bin - muss man auch sein, bei solchen Geldanlagen. Ansonsten bin ich eine echte Leseratte, liebe das Meer und gute Musik.