Die Ankündigung von Ripple, dass das Unternehmen XRP auf dem Sekundärmarkt gekauft hat, löst eine neue Debatte über den Stand der drittgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung aus.

In seinem Marktbericht des 2. Quartals gibt das Startup an, dass es über seine Tochtergesellschaft, XRP II, eine ungenannte Menge an XRP kauft. Ripple gibt auch an, dass es im zweiten Quartal XRP im Wert von 32,55 Millionen Dollar durch außerbörsliche (OTC-)Transaktionen verkauft hat, um die Liquidität für seine XRP-Überweisungsplattform, bekannt als ODL, zu erhöhen.

Google Abonnieren

Ripple kauft XRP am Markt zurück

Die Nachricht von Ripples neuem Status als XRP-Käufer schoss auf die Titelseite der Ripple Seite bei Reddit, wo ein Post darauf hinwies, dass die Käufe von XRP ein positives Signal für das Asset sein könnten.

Die Tatsache, dass Ripple den programmatischen Verkauf von XRP an den offenen Markt gestoppt hat und nun vom offenen Markt zurückkauft, ist eine große IMO. Das bedeutet, dass Ripple genug Geld mit seinem Geschäft verdient, sodass es sich jetzt den Rückkauf von XRP leisten kann, wodurch das Angebot sinkt und die Nachfrage und damit der Preis steigt.

Sie verkaufen nach wie vor über OTC, aber angesichts der Erfolgsbilanz von Ripple sind diese wahrscheinlich alle Teil der On-Board-Verträge. Viele dieser Unternehmen werden an den erhaltenen XRP festhalten, um sie in zukünftigen Transaktionsströmen zu verwenden.

Andere stimmten dieser Meinung zu, wobei einige die Idee in den Raum warfen, dass Ripple die XRP in Erwartung eines steigenden Kurses kaufte, um so weiteren Profit mit der eigenen Kryptowährung zu machen.

Ein Aktienrückkauf kann oft als eines der positivsten Dinge angesehen werden, die ein Unternehmen mit seinem Kapital tun kann, um in sich selbst zu reinvestieren, wenn es der Meinung ist, dass der Markt den Preis unterbewertet hat.
(Nicht, dass ich damit andeuten will, XRP sei eine „Aktie“)
Lassen Sie das für einen Moment einsinken…


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Doch nicht so bullish?

Aber nicht alle Crypto-Fans sind von Ripples Schritten begeistert. Einige  setzten den Kauf von XRP durch das Unternehmen mit Aktienrückkäufen gleich – der Praxis, dass Unternehmen ihre eigenen Aktien kaufen.

Ihnen ist klar, dass die meisten CEOs und Führungsteams rund um den Globus Aktienrückkäufe als eine Möglichkeit benutzt haben, den Preis der Aktien ihres Unternehmens künstlich in die Höhe zu treiben, damit sie zu einem höheren Preis auszahlen können? Im Grunde eine legale Art des Insiderhandels.

Ersetzen Sie in dem, was ich gerade erwähnt habe, das Wort ‚Aktien‘ durch ‚XRP‘, und Sie werden hoffentlich verstehen, warum dies nichts anderes ist als Ripple-Führungskräfte und VCs, die ihren persönlichen Vorrat zu einem höheren Preis auf Ihre Kosten abstoßen wollen.

Ripple sagt, dass es möglicherweise auch in Zukunft XRP zu Marktpreisen kaufen wird, da es eine verantwortungsvolle Rolle bei der Förderung der Liquidität auf dem XRP-Überweisungsmarkt zu spielen scheint.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.