Ripple hat gerade vier neue Kunden in sein Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen aufgenommen. Das Startup-Unternehmen aus San Francisco sagt, dass alle neuen Kunden RippleNet Cloud nutzen. Dabei handelt es sich um eine kürzlich veröffentlichte Cloud-basierte Plattform, die Banken und Finanzinstitutionen dabei helfen soll, sich an das Netzwerk von Ripple anzuschließen. Dabei muss kein Geld für zusätzliche Hardware oder Personal ausgegeben werden.

Google Abonnieren

Ripple mit RippleNet Cloud auf dem Vormarsch

Neue oder bestehende Kunden können die Cloud-Option nutzen, um das Zahlungsnachrichtensystem von Ripple sowie die XRP-Überweisungsplattform On-Demand Liquidity (ODL) zu aktivieren.

Zu den neuen RippleNet Cloud-Kunden gehören BCRemit, ein Online-Überweisungsdienst, der Zahlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und den Philippinen erleichtert, SpotOn Money, ein im Vereinigten Königreich regulierter Überweisungsanbieter, Lulu International Exchange, ein in Abu Dhabi ansässiges Devisenhandelsunternehmen, und OrbitRemit, ein in Neuseeland ansässiger Geldtransferanbieter.

Ripple hat aktuell laut eigenen Angaben insgesamt 17 Cloud-Kunden. Hierzu sagte Jacques Zylbergeld, FX Superintendent bei der brasilianischen Banco Rendimento, einem der Kunden von RippleNet Cloud:

Die Migration unserer Zahlungsinfrastruktur auf die RippleNet-Cloud ermöglicht es uns, unseren Kunden eine erstklassige Erfahrung zu bieten. Die Kunden kommen nun in den Genuss von mehr Transparenz und einer einfacheren Navigation sowohl beim Einreichen von Zahlungen als auch beim Handel. RippleNet ermöglicht uns auch den Zugang zu globalen Partnern, bietet eine standardisierte Lösung und stellt sicher, dass die Integrations- und Onboarding-Prozesse nahtlos verlaufen.


Finde das für dich passende Steuer-Tool. In unserem Steuertool-Vergleich für Bitcoin & Co, erfährst du, welche Anbieter es gibt, und wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Wähle das für dich optimale Tool für eine einfache und problemlose Steuererklärung für Bitcoin und Kryptowährungen. Zum Vergleich gehen.


XRP bleibt außen vor

Ripple hat nicht angegeben, ob seine neuen Kunden das XRP-basierte Überweisungsprodukt ODL von Ripple nutzen. Daher steht die Auswirkung auf den XRP Kurs aktuell in Frage. Hier steht Ripple nicht nur der ungeklärte Rechtsstatus von XRP im Weg, sondern auch die unzureichende Liquidität, um große Volumina zu transferieren. Das ODL-Konstrukt hält sich aktuell an Market Makern, die die Liquidität für die einzelnen XRP-Paare bereitstellen. Solche Market Maker könnte man aber theoretisch für jede andere Kryptowährung ebenfalls nutzen. Daher ist es kein USP von XRP.

Zudem eignet sich als Brückenwährung von großen Volumen sicherlich ein Stablecoin mehr, als ein höchst volatiler, vom Bitcoin Kurs abhängiger und ziemlich illiquider Coin. Darüber hinaus sollten Investoren im Kopf behalten, dass Ripple und die drei Hauptentwickler des XRP-Ledgers immer wieder große XRP Beträge auf dem Markt verkaufen und somit für ein erhöhtes Angebot und einen fallenden Preis sorgen.


Bitcoin Trading, Crypto Trading, HandelDie 4 wichtigsten Investment-Regeln: Immer wieder wird die Frage nach einer guten Investment-Strategie gestellt. In diesem Artikel fassen wir alle Gründe, Dos und Don’ts beim Investieren in Bitcoin zusammen. Falls du also in Bitcoin investieren möchtest, dienen dir diese Investment-Regeln als Anleitung. Zu den 4 Investment-Regeln.


Wie werden sich Ripple und XRP weiterentwickeln?

[Bildquelle: Shutterstock]