MoneyGram ist wohl einer der wichtigsten Partner von Ripple. Der Grund dafür liegt nicht nur an den 10% Anteilen, die Ripple für ein Investment in Höhe von 50 Millionen USD bekommen hat, sondern vor allem daran, dass MoneyGram für einige Zahlungskanäle auf On-Demand-Liquidity (ODL) von Ripple zurückgreift. Bei ODL werden internationale Zahlungen kostengünstig und schnell über XRP abgewickelt, das als Brückenwährung fungiert. Jetzt geht aus den eingereichten Unterlagen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) hervor, dass Ripple innerhalb des letzten halben Jahres weitere 11,3 Millionen USD an MoneyGram transferiert hat.

Google Abonnieren

MoneyGram bekommt weitere 11,3 Mio USD von Ripple

MoneyGram testen die verschiedenen Zahlungslösungen von Ripple bereits seit 2018. Darunter befand sich auch ODL, welches früher unter dem Namen xRapid bekannt war. In 2019 nahm die Nutzung von ODL mit XRP dann an Fahrt auf und konnte starke Zuwächse verbuchen. Das ist einer der wichtigsten Usecases für XRP. Daher sind damals viele davon ausgegangen, dass durch die erhöhte Nutzung von XRP der Kurs ebenfalls steigen muss. Doch es ist genau das Gegenteil passiert. Der XRP Kurs hat in 2019 mehr als 50% an Wert verloren.

Ripple hat die Zahlungen in zwei Tranchen durchgeführt. Im dritten Quartal 2019 2,4 Millionen USD und weitere 8,9 Millionen USD im vierten Quartal an MoneyGram überwiesen. Dadurch ergibt sich eine Gesamtsumme von 11,3 Millionen USD. Diese Zahlung hat mit dem Investment in Höhe von 50 Millionen USD, welches Ripple Mitte 2019 getätigt hat, nichts zu tun. Hier handelt es sich um eine zusätzliche Zahlung. Aus den Unterlagen geht nicht hervor, wofür die 11,3 Millionen USD verwendet werden. In der Einreichung von MoneyGram im dritten Quartal vor drei Monaten hieß es jedoch, dass die Vereinbarung mit Ripple es MoneyGram ermöglicht, „das Blockchainprodukt On-Demand-Liquidity von Ripple“ und XRP zu nutzen, um grenzüberschreitende Zahlungen zu erleichtern.


our productSichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 $, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


Ripple übernimmt Investitionskosten von MoneyGram in ODL

In der Meldung zum dritten Quartal heißt es:

Das Unternehmen wird von Ripple für die Entwicklung und Bereitstellung der Liquidität für die Fremdwährungsmärkte entschädigt und bietet ein zuverlässiges Maß an Devisenhandelsaktivitäten. Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Partnerschaft in ihrem Umfang unseren Bedarf an Betriebskapital verringern und zusätzliche Erträge und Cashflows generieren wird.

Ripple hält sich weiterhin an MoneyGram fest und versucht seine Zahlungslösungen im Unternehmen zu etablieren. Dafür ist Ripple bereit die entstehenden Kosten für den Aufbau der Zahlungskorridore usw. selbst zu übernehmen. Die Investitionskosten sollen in Zukunft durch zusätzliche Erträge ausgeglichen werden.

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Investition auszahlt und ob MoneyGram in Zukunft weiterhin an den Zahlungslösungen von Ripple festhalten wird. Viel interessanter ist dabei wohl für die meisten, wie der XRP Kurs performen wird. Denn aktuell gibt es noch keinen eindeutigen Beweis, dass eine erhöhte Nutzung von XRP als Brückenwährung zu einem steigenden Kurs führt. In der Vergangenheit haben wir eher das Gegenteil gesehen.

Wie wird sich die Partnerschaft zwischen MoneyGram und Ripple entwickeln? Kann der XRP Kurs dadurch beflügelt werden? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]