Der CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, hat mit einem Tweet wieder für Aufsehen gesorgt. Er warnte Unternehmen wie Square, die einen Teil ihrer Finanzreserven in Bitcoin investiert haben, vor möglichen Problemen in Bezug auf die neuen Klimaziele. Denn in den Augen des Ripple CEOs steht das Bitcoin Mining nicht im Einklang mit den klimaschonenden Maßnahmen der letzten Jahre.

Ripple CEO warnt vor Bitcoin

Brad Garlinghouse versucht es immer wieder. Zwar hat er sich ab und an auch positiv gegenüber Bitcoin geäußert und sogar den Schritt von MicroStrategy in Richtung Bitcoin Anfang September als „mutig und brillant“ bezeichnet aber nimmt nun eine kritische Haltung ein. Dabei nimmt er vor allem Square, das Zahlungsunternehmen von Jack Dorsey, CEO von Twitter, ins Visier.

Sein jüngster Tweet bezieht sich auf den Artikel der New York Times, in dem dargelegt wird, wie der „vorläufige“ Präsident Joe Biden die Klimaziele angehen wird. An seinem ersten Tag im Weißen Haus würde Biden eine Durchführungsverordnung unterzeichnen, die öffentliche Unternehmen zur Offenlegung von Klimarisiken verpflichten würde.

Der Ripple Chef applaudiert auch dem New Yorker Außenministerium für Finanzdienstleistungen (NYDFS) dafür, dass es als erste amerikanische Finanzregulierungsbehörde Klima-Richtlinien für staatlich regulierte Unternehmen, einschließlich Krypto-Unternehmen, herausgegeben hat.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Keiner für BTC verantwortlich

Bitcoins Proof-of-Work (PoW) Konsens-Algorithmus erfordert eine Menge Energie, die aktuell sieben Atomkraftwerken entspricht. Aus diesem Grund wird die Kryptowährung von Klimaschützern immer wieder kritisiert.

Dennoch sehen die Befürworter von Bitcoin die Möglichkeit einer dezentralisierten und sicheren Kryptowährung als einen vernünftigen Kompromiss an. Zudem steht hinter Bitcoin kein direktes Unternehmen, das man zur Rechenschaft ziehen könnte. Es ist auch nicht möglich das Mining in irgendeiner Form zu stoppen.

Daher wird es auch gegen Unternehmen in den USA, die Bitcoin als Absicherung halten aber selbst kein Mining betreiben, sicherlich keine Maßnahmen geben. Der Ripple CEO wird wohl etwas nervös, da der Markt von XRP stagniert und kein großes Interesse von Unternehmen und Institutionellen Investoren vorhanden ist. Das ist auch einer der Gründe warum Ripple im letzten Quartal knapp 50 Millionen USD in XRP investiert hat.

Diversifiziere dein Portfolio mit Bitcoin, Ethereum, Aktien, Rohstoffen und Indizes

Suchst du nach einer vertrauenswürdigen Plattform, auf der du in führende Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), IOTA und weitere investieren und gleichzeitig dein Portfolio diversifizieren kannst?

Dann ist unser Testsieger eToro die richtige Anlaufstelle für dich. Hier kannst du in verschiedene Assets investieren oder diese aktiv als CFDs handeln. CFDs bringen dabei den Vorteil Long- und Short-Positionen mit Hebelwirkung aufzubauen.

Dabei bietet eToro eine große Bandbreite an verschiedenen Investitionsmöglichkeiten. Ganz gleich, ob du in Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe wie Gold und Silber, Indizes oder Devisen investieren möchtest. Der mehrfach ausgezeichnete Broker bietet die eine große Bandbreite an verschiedenen Assets zum Handel an und gibt dir durch den integrierten Web-Trader eine große Auswahl an Indikatoren und Werkzeuge an die Hand, um den Chart individuell zu analysieren.

Das Popular Investor Programm bietet dir zudem die Möglichkeit, anderen erfolgreichen Händlern auf der Plattform per Mausklick zu folgen. Lasse dein Portfolio dadurch durch einen oder mehrere Händler mit einer überzeugenden Performance verwalten.

Oder hast du vielleicht selbst das Zeug ein erfolgreicher Trader und Investor zu werden?

Dann lasse dich und dein Portfolio einfach von anderen Nutzern der Plattform kopieren und baue dir dadurch ein zweites lukratives Gehalt auf.

Für mehr Informationen rund um die Plattform und ihre Funktionen, rufe einfach unseren eToro Test Bericht auf oder melde dich jetzt kostenlos an und überzeuge dich selbst.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.