Es ist schon länger kein Geheimnis, dass China in Sachen neuer disruptiver Technologien, wozu auch Crypto und Blockchain gehören, ganz vorne mitmischen möchte. Passend dazu verkündete der Staatschef Chinas, Xi Jinping, letztes Jahr, dass sein Land zur führenden Blockchain-Nation werden möchte. Gleichzeitig zeigt der Widerstand, den Facebooks Libra Projekt erfährt, dass die USA Kryptowährungen und Blockchain noch sehr kritisch gegenüber stehen. Ist China den USA etwa weit voraus? In einem neuen Interview sagt Brad Garlinghouse, der CEO von Ripple, dass er von der Regulatorik in China begeistert ist. Wir fassen euch seine Aussagen zusammen. Viel Spaß dabei!

Google Abonnieren

Ripple CEO sieht China vor den USA

Wenn es nach Brad Garlinghouse als CEO von Ripple geht, ist China den USA in Sachen Ragulation von Crypto und Blockchain voraus. Das liegt nicht zuletzt an den sehr weit fortgeschrittenen Bemühungen des Landes rund um seine eigene Kryptowährung bzw. den digitalen Yuan.

Das geht aus seinen Aussagen in einem Interview vom 17. Juli hervor, in dem er die Bemühungen Chinas  in Sachen Crypto- und Blockchain-Regulierung würdigt.

In gewisser Weise habe ich Ehrfurcht davor. […] Diese Technologien können in der Tat sehr grundlegend für die Zukunft der Funktionsweise von Finanzsystemen sein, und sie wollen sicherstellen, dass sie über die Fähigkeiten verfügen, die ihnen zugrunde liegen.

Als Beispiel zog der Ripple Mitgründer hierfür die Vormachtstellung Chinas in Sachen Mining Power im Bitcoin und Ethereum Netzwerk heran, was zum Teil auch auch die Regulierung zurückzuführen ist. Doch wieso ist das Thema wer in Sachen Crypto- und Blockchain vorne liegt überhaupt so wichtig?


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Wie das Internet in den 1990er Jahren

Immer wieder werden Kryptowährungen und die Blockchain Technologie von ihrem disruptiven Potential mit dem Internet vor 20 Jahren verglichen. Passend hierzu erklärt der Ripple Boss, wie Amerikas regulatorische Klarheit in Bezug auf die Internet-Technologie den Aufstieg des Bereichs in den frühen 1990er Jahren begünstigte und das Land dort zu einem führenden Akteur machte.

Vor fünfundzwanzig Jahren waren die USA führend darin, das Internet zu dem zu machen, was es heute ist, aber ein Teil davon kam aus der Klarheit der Vorschriften.

In den letzten Wochen haben die Entwicklungen in China die Bestrebungen des Landes verstärkt, bis 2022 zu einem „globalen Blockchain Hub“ zu werden. In der vergangenen Woche wurden in der ostchinesischen Stadt Suzhou über 140 öffentliche Regierungsdienste an ein Blockchain-System angeschlossen. Die Entwicklung erfolgte zwei Wochen, nachdem der Bezirk Zhejiang den Grundstein für das ehrgeizige Blockchain-Servicenetz (BSN) gelegt hatte.

Auch Ripple Mitbegründer Chris Larsen hat die chinesischen Bemühungen in der Vergangenheit in ähnlicher Weise gewürdigt. Laut ihm ist „China uns [den USA] so weit voraus“, während er die 1,4 Billionen Dollar, die das Land für aufkommende Technologien wie Blockchain zur Verfügung gestellt hat, betonte.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.