cryptomonday.de
common:homecommon:newsSEC erhebt Anklage gegen Gemini und Genesis wegen nicht registrierten Verkaufs von Wertpapieren
SEC erhebt Anklage gegen Gemini und Genesis wegen nicht registrierten Verkaufs von Wertpapieren

SEC erhebt Anklage gegen Gemini und Genesis wegen nicht registrierten Verkaufs von Wertpapieren

common:lastUpdatedAt
common:adDisclosure
  • Genesis wurde vor einigen Monaten geschlossen, nachdem FTX Insolvenz angemeldet hat.
  • Anleger haben eine Sammelklage gegen Gemini eingereicht, bei der es um 1 Milliarde US-Dollar an Kundengeldern bei Earn geht.

Gemini Earn bot den Kunden eine Rendite von etwa 8 %, und das Geld wurde im Hintergrund an Hedge-Fonds verliehen. Der Vorsitzende der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission) Gary Gensler gab in einer Erklärung bekannt, dass die Anklage auf früheren Maßnahmen aufbaut, um "dem Markt und den Krypto-Investoren deutlich zu machen, dass Krypto-Produkte und Vermittler die bewährten Wertpapiergesetze einhalten müssen", berichtet Kate Rooney von CNBC.

Genesis war einer der ersten Darlehensgeber der Krypto-Branche. Allerdings wurde die Plattform vor ein paar Monaten als Folge des FTX-Kollapses geschlossen. Das Unternehmen hatte sich bei dem zinstragenden Produkt mit der Kryptobörse Gemini zusammengetan. Die beiden Firmen streiten sich schon seit einiger Zeit um Earn.

Ein wenig zu spät

Die Earn-Plattform war eine ganze Weile aktiv und es gibt auch andere Unternehmen, die ähnliche Kreditprodukte mit Aussichten auf hohe Renditen anbieten. Die US-Börsenaufsicht schaltete sich ein, nachdem das Programm faktisch abgeschaltet wurde. In Bezug auf den Kundenschutz war das ein wenig zu spät.

1 Milliarde US-Dollar an Kundengeldern gesperrt

Es gibt jetzt eine Sammelklage gegen Gemini, weil etwa 1 Milliarde US-Dollar an Kundengeldern bei Gemini Earn gesperrt ist. Der Schritt der SEC scheint eine Warnung an andere Krypto-Unternehmen zu sein, die aufgrund der Geschehnisse im Bereich der Kreditvergabe bereits in höchster Alarmbereitschaft sind.

Genesis ist im Besitz der Digital Currency Group, die auch die Muttergesellschaft von Grayscale Bitcoin Trust ist, einem börsennotierten Anlageinstrument. Es wird derzeit viel darüber spekuliert, welche Auswirkungen die Situation rund um Genesis für Grayscale haben wird.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Die freiberufliche Krypto-Autorin Daniela hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Schreiben und Übersetzen von finanziellen Inhalten. Sie ist Diplom-Psychologin und berichtet ausgiebig über die neuesten Krypto-News und Marktentwicklungen.