cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCardano Kurs-Prognose: Ist ADA noch zu retten?
Cardano Kurs-Prognose: Ist ADA noch zu retten?

Cardano Kurs-Prognose: Ist ADA noch zu retten?

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Der Cardano-Preis ist in den letzten Monaten stetig gefallen.
  • Nutzer haben kein Interesse am NFT- und DeFi-Ökosystem von Cardano.

Der Preis von Cardano (ADA) bleibt weiterhin unter Druck, da das Blockchain-Netzwerk mit großen Problemen konfrontiert ist. Mit dem aktuellen Preis von 0,30 US-Dollar erreichte Cardano ein neues Jahrestief.

Von seinem Allzeithoch ist der Coin um mehr als 90 % gefallen. Die Marktkapitalisierung ist auf 10,4 Milliarden US-Dollar gesunken.

Kein Interesse an Cardano-NFTs und DeFi-Plattformen

Cardano wurde in letzter Zeit mit einem Ausverkauf konfrontiert, da es viele Herausforderungen im Ökosystem gibt. Der Erfolg eines Blockchain-Netzwerks wie Cardano wird in der Regel durch die Aktivität in diesem Netzwerk bestimmt. Dabei sind Handelsvolumen mit NFTs, die Zahle der DeFi-Transaktionen und die Aktivität auf Metaverse-Plattformen die wichtigsten Parameter.

Ein genauerer Blick auf wichtige Teile des Ökosystems zeigt, dass Cardano mit großen Problemen konfrontiert ist. Laut DeFi Llama ist zum Beispiel der Gesamtwert der Einlagen im DeFi-Ökosystem weiter gesunken. Nach einem Höchststand von 434 Millionen US-Dollar Anfang dieses Jahres sind es heute nur noch 76 Millionen US-Dollar.

Die meisten DeFi-Plattformen auf Cardano, einschließlich Meld, Minswap, Indigo und WingRiders, haben große Geldabflüsse verzeichnet. Ein wahrscheinlicher Grund dafür ist die Tatsache, dass Nutzer zu anderen DEXs wie GMX und Uniswap wechseln.

Unterdessen zeigen die von CryptoSlam zusammengestellten Daten, dass das Volumen von Cardano-NFTs einen Abwärtstrend aufweist. Im Dezember wurden gerade einmal Non-Fungible Token im Wert von 3 Millionen US-Dollar gehandelt. Im Vergleich dazu wurden alleine in den letzten 24 Stunden Solana-NFTs im Wert von über 1 Million US-Dollar gehandelt.

Im November betrug das Handelsvolumen mit Cardano-NFTs 8 Millionen US-Dollar, gegenüber 23 Millionen US-Dollar im Vormonat. Der Höhepunkt wurde im April dieses Jahres erreicht, als NFTs im wert von 62 Millionen US-Dollar gehandelt wurden. Auch andere Metriken, einschließlich der Zahl der einzigartigen Käufer und Verkäufer, zeigen eine Verschlechterung der Situation.

Grundsätzlich gibt es also Anzeichen dafür, dass das Ökosystem von Cardano nicht so schnell wächst, wie es die Entwickler erwartet hatten. Daher hat es Cardano schwer, mit Konkurrenten wie Arbitrum und Ethereum zu konkurrieren.

ADA Kurs-Prognose

Das Preisdiagramm zeigt, dass sich der ADA-Preis in den letzten Monaten in einem stetigen Abwärtstrend befand. Dabei fiel der Coin unter die wichtige Unterstützung bei 0,3883 US-Dollar, was der Tiefststand am 12. Mai war. Das war auch die untere Seite der absteigenden Dreiecksformation, die in Schwarz dargestellt ist.

Cardano ist auch unter die Linien der gleitenden Durchschnitte gefallen, während der Relative Stength Index (RSI) auf den neutralen Punkt bei 40 gestiegen ist. Daher vermute ich, dass der ADA-Preis in den kommenden Tagen weiter fallen wird, vor allem wenn die Erholung auf dem Kryptomarkt nachlässt. Der nächste wichtige Katalysator für den Coin wird die bevorstehende Entscheidung der Federal Reserve sein.

Auf dieser Seite erklären wir, wie man Cardano shortsellen kann.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.