cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEthereum Kurs-Prognose: Umgekehrte Kopf-Schulter-Formation deutet auf eine Weihnachtsrallye hin
Ethereum Kurs-Prognose: Umgekehrte Kopf-Schulter-Formation deutet auf eine Weihnachtsrallye hin

Ethereum Kurs-Prognose: Umgekehrte Kopf-Schulter-Formation deutet auf eine Weihnachtsrallye hin

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Auf dem Chart hat der Ethereum-Preis eine umgekehrte Head & Shoulders Formation gebildet.
  • Der Coin könnte sich im Dezember im Rahmen der Weihnachtsrallye erholen.

Der Preis von Ethereum (ETH) ist in den letzten Tagen relativ stabil geblieben, als sich der Kryptomarkt von dem Kollaps der Kryptobörse FTX und ihrer Schwesterfirma Alameda Research langsam erholt.

Der ETH-Token wurde am Montagabend bei 1.257 US-Dollar gehandelt. In den letzten 24 Stunden fiel der Preis um ca. 1,5 %, aber in den letzten 7 Tagen betrug der Kursanstieg etwas mehr als 7 %. Der Preis liegt aber weiterhin rund 25 % unter dem Höchststand vom letzten Monat.

NFT-Volumen stieg im November

Der Ethereum-Preis befand sich in den letzten Monaten in einem starken Abwärtstrend. Der Grund für den jüngsten Einbruch war die Krise rund um die Kryptobörse FTX und die Trading-Firma Alameda Research, die sich beide von dem Krypto-Milliardärs Sam Bankman-Fried gegründet wurde.

In mehreren Interviews in der vergangenen Woche deutete der ehemalige CEO an, dass FTX tatsächlich Kundengelder an Alameda weitergeleitet hat, was ein Bruch der Nutzungsbedingungen der Börse ist.

Die größte Sorge der Anleger bleibt, dass auch andere Krypto-Unternehmen ähnliche Aktivitäten hinter den Kulissen betreiben. Um die Anleger zu versichern, dass ihr Geld sicher ist, haben Unternehmen wie OKX, CryptoCom und Binance damit begonnen, Nachweise der Reserven offenzulegen.

Gleichzeitig bedeutet der Zusammenbruch von FTX und anderen zentralisierten Unternehmen, dass Investoren beginnen könnten, auf dezentralisierten Kryptobörsen (DEXes) zu handeln. Ethereum hat einen großen Marktanteil in der DEX-Branche und beherbergt einige der größten Plattformen in diesem Sektor, zum Beispiel Uniswap, Balancer und dYdX. Ethereum wird wahrscheinlich davon profitieren, wenn sie ein Nutzerwachstum verzeichnen.

Ein weiterer potenzieller Katalysator nach dem Zusammenbruch von FTX besteht darin, dass die politischen Entscheidungsträger wahrscheinlich neue Regulierungsvorschriften verabschieden werden, um die Krypto-Branche in Zukunft sicherer zu machen.

Unterdessen verzeichneten die Marktplätze für Ethereum-NFTs im November einen sprunghaften Anstieg der Nutzeraktivität. Laut CryptoSlam stieg das gesamte Verkaufsvolumen der NFTs im Ethereum-Ökosystem von 324 Millionen auf 410 Millionen US-Dollar. Es war der beste Monat seit August, als Non-Fungible Token im Wert von 502 Millionen US-Dollar gehandelt wurden.

Der nächste wichtige Katalysator für den ETH-Preis im Dezember werden die weiteren Entscheidungen der US-Notenbank Federal Reserve sein. Ökonomen gehen davon aus, dass die Fed im Dezember damit beginnen wird, die Zinserhöhungen zu verlangsamen. Laut Wall Street Journal glauben jedoch einige Analysten, dass die Fed bereit sein wird, den Leitzins im Jahr 2023 auf über 5 % anzuheben.

Ethereum Kurs-Prognose

Der Preis-Chart zeigt, dass sich der Ethereum-Preis in den letzten Wochen langsam erholt hat. Auf dem Weg dorthin ist es dem Coin gelungen, sich über die Linien der gleitenden Durchschnitte der letzten 25 und 50 Tage zu bewegen. Außerdem erreichte er das Fibonacci-Retracement-Niveau von 38,2 %.

Gleichzeitig hat der Coin eine umgekehrte Kopf-Schulter-Formation (Head & Shoulders) gebildet, was normalerweise ein bullisches Zeichen ist. Diese Prognose wird sich bestätigen, wenn der Kurs den wichtigen Widerstand bei 1.312 US-Dollar überschreitet. Sollte es der Fall sein, wird der ETH-Preis während der Weihnachtsrallye wahrscheinlich wieder auf etwa 1.450 US-Dollar ansteigen.

Auf dieser Seite erklären wir, wo man Ethereum kaufen kann.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.