cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCardano Kurs-Prognose: Fear & Greed Index deutet auf extreme Angst der Anleger hin
Cardano Kurs-Prognose: Fear & Greed Index deutet auf extreme Angst der Anleger hin

Cardano Kurs-Prognose: Fear & Greed Index deutet auf extreme Angst der Anleger hin

Zuletzt aktualisiert am 17th Nov 2022
Hinweis
  • Der Cardano-Kurs setzte am Mittwoch seinen Abwärtstrend fort.
  • Der Fear & Greed Index ging in den Bereich der extremen Angst über.

Die Kryptowährung Cardano (ADA) setzte ihre Preiskorrektur fort, als der Kryptomarkt weiterhin mit den Folgen der FTX-Insolvenz kämpft. ADA fiel in den letzten 24 Stunden um weitere 2,83 % und wird aktuell bei 0,3265 US-Dollar gehandelt.

Dieser Kurs liegt etwa 25 % unter dem höchsten Stand dieses Monats. In diesem Jahr ist er um mehr als 70 % gefallen, was Cardano zu einem der Coins mit der schlechtesten Performance auf dem Markt macht.

Fear & Greed Index zeigt extreme Angst der Anleger

Der Cardano-Preis befindet sich seit 2021 in einem starken Abwärtstrend. Vor etwa einem Jahr erreichte er einen Höchststand von rund 3 US-Dollar, zu dieser Zeit hatte ADA eine Marktkapitalisierung von über 90 Milliarden US-Dollar. Heute sind es etwas mehr als 11 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet, dass Cardano-Anleger über 79 Milliarden US-Dollar verloren haben.

Cardano hatte in den letzten Monaten mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Zum einen hat das Ökosystem Schwierigkeiten, Marktanteile zu gewinnen, insbesondere im Bereich der dezentralen Finanzanwendungen. Laut DeFi Llama beträgt der Gesamtwert der Einlagen nur 70 Millionen US-Dollar. Cardano wurde inzwischen von vielen wenig bekannten Plattformen wie Celo, Hedera, Canto und Velas überholt.

Ein genauerer Blick auf das Ökosystem zeigt, dass die DeFi-Plattformen keinen großen Einfluss in der Branche haben. So haben beispielsweise die populärsten Cardano-Plattformen wie Minswap, WingRiders, SundaeSwap und MuesliSwap im Vergleich zu Uniswap und dYdX einen deutlich geringeren Marktanteil.

Ein wichtiger Wachstumsfaktor für Cardano bleiben aber NFTs. Die von CryptoSlam zusammengestellten Daten zeigen, dass die gesamten NFT-Verkäufe in Cardano in den letzten 24 Stunden um 1,69 % auf 231.000 US-Dollar gestiegen sind. Damit war es die viertgrößte Plattform nach Ethereum, Solana und Polygon.

Der Cardano-Preis fiel weiter, als der Fear & Greed Index (Angst- und Gier-Index) für Kryptowährungen auf das Niveau der extremen Angst von 23 sank. Historisch gesehen neigen Kryptowährungen dazu, schlechter abzuschneiden, wenn die Anleger Angst vor der aktuellen Marktsituation haben.

Der Hauptgrund für diese Angst sind die Folgen der Insolvenz der Kryptobörse FTX. Positiv ist, dass sie zu mehr Regulierung in der Krypto-Branche führen könnte. Ein wahrscheinliches Vorbild ist der Dodd-Frank Act, der in den USA nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers verabschiedet wurde.

Cardano Kurs-Prognose

Auf dem Preis-Chart kann man erkennen, dass der ADA-Kurs in den letzten Wochen kontinuierlich gefallen ist. Zuletzt sank er auch unter die wichtige Unterstützung bei 0,3300 US-Dollar, dem Tiefststand vom 21. Oktober.

Der aktuelle Kurs liegt auch unterhalb der gleitenden Durchschnitten der letzten 25 und 50 Tage, während der Relative Strength Index (RSI) unter 50 fiel. Daher wird der Cardano-Preis wahrscheinlich weiter sinken, da die Verkäufer die nächste wichtige Unterstützung bei 0,300 US-Dollar anvisieren, den Tiefststand der letzten Woche.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.