cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPolygon nimmt am Accelerator-Programm von Disney teil, um Web3-Erlebnisse zu schaffen
Polygon nimmt am Accelerator-Programm von Disney teil, um Web3-Erlebnisse zu schaffen

Polygon nimmt am Accelerator-Programm von Disney teil, um Web3-Erlebnisse zu schaffen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Polygon ist das einzige Blockchain-Unternehmen, das dem Accelerator-Programm von Disney beigetreten ist.
  • MATIC, der native Token von Polygon, stieg nach dieser Nachricht um über 20 %.
  • Disney wählte auch zwei NFT-Firmen aus, die dem Accelerator-Programm ebenfalls beitreten sollen.

Das Blockchain-Projekt Polygon gehört zu den sechs Unternehmen, die am Accelerator-Programm von Disney teilnehmen werden. The Walt Disney Company gab diese Nachricht am 13. Juli bekannt und wies darauf hin, dass das diesjährige Programm das Wachstum innovativer Unternehmen im Zusammenhang mit immersiven Erlebnissen fördern soll.

Der Ankündigung zufolge hat Disney vor allem Interesse an der Entwicklung von Technologien wie Augmented Reality (AR), nicht-fungible Token (NFTs) und Künstliche Intelligenz (KI). Das Programm startet diese Woche. Polygon und die fünf anderen Teilnehmer werden von Disneys Senior Leadership Team und einem engagierten Executive Mentor beraten.

Ryan Wyatt, der CEO von Polygon, kommentierte:

Die Erfolge reißen nicht ab! @0xPolygon wurde zu Disneys prestigeträchtigem Accelerator-Programm eingeladen. Wir waren die einzige Blockchain, die ausgewählt wurde. Das spricht Bände über die Arbeit, die hier geleistet wird, und darüber, wohin wir uns als Unternehmen entwickeln werden.

Er fügte ein Zitat von Walt Disney hinzu: "Es macht irgendwie Spaß, das Unmögliche zu tun."

Nach dieser Nachricht stieg der Preis von Polygon (MATIC), dem nativen Token des Polygon-Netzwerks, zweistellig an. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird MATIC bei 0,695 US-Dollar gehandelt, nachdem er in den letzten 24 Stunden um über 20 % gestiegen ist. MATIC ist derzeit die 16. größte Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von über 5,5 Milliarden US-Dollar.

Disneys steigendes Interesse an Web3

Disney hat sich auch für die NFT-Unternehmen FlickPlay und Lockerverse entschieden, die dem Programm ebenfalls beitreten werden. Flickplay ist eine soziale Web3-App, die es den Nutzern ermöglicht, Videos mit ihren NFTs freizuschalten und zu erstellen.

Lockerverse hingegen ermöglicht es Urhebern und Marken, kulturbestimmende Geschichten zu erzählen und einzigartige Zugänge und Erfahrungen zu bieten. Das Unternehmen meldete im Dezember letzten Jahres Markenrechte für seine NFTs beim US-Patent- und Markenamt an.

Die anderen drei Teilnehmer sind Inworld, Obsess und Red 6, die sich entsprechend auf KI, 3D-Technologie bzw. Augmented Reality konzentrieren.

Bonnie Rosen, der bei Disney für das Accelerator-Programms verantwortlich ist, kommentierte diese Entwicklung mit den Worten, dass die neuen Teilnehmer des Programms Disney dabei helfen sollen, sein Engagement für Innovationen weiter voranzutreiben und dem Disney-Publikum und seinen Gästen in den nächsten 100 Jahren magische Erlebnisse zu bieten.

Diese Nachricht kommt zu einem Zeitpunkt, an dem Disney seine Web3-Ambitionen weiter ausbaut. Im Februar hatte das Unternehmen eine Stelle für Business Development Manager für die Bereiche digitale Erlebnisse und NFT ausgeschrieben.

Disney verfügt bereits über eine eigene NFT-Kollektion mit dem Namen Golden Moments, die 2021 in Zusammenarbeit mit dem NFT-Marktplatz VeVe auf den Markt gebracht wurde.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen