cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenGericht ordnet Insolvenzverfahren für den Krypto-Hedgefonds Three Arrow Capital an
Gericht ordnet Insolvenzverfahren für den Krypto-Hedgefonds Three Arrow Capital an

Gericht ordnet Insolvenzverfahren für den Krypto-Hedgefonds Three Arrow Capital an

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Am 27. Juni beschloss das Gericht auf den Britischen Jungferninseln, Liquidation von Three Arrow Capital (3AC) anzuordnen.
  • Der Krypto-Hedgefonds konnte sich nach dem Terra-Debakel nicht mehr erholen.

Ein Gericht des Offshore-Landes Britische Jungferninseln (British Virgin Islands) hat die Liquidation des Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital (3AC) angeordnet, nachdem das Unternehmen in den jüngsten Marktturbulenzen große Verluste erlitten hatte.

Einem Bericht von Sky News zufolge führt das Partnerunternehmen Teneo das Insolvenzverfahren auf den Britischen Jungferninseln durch, nachdem am 27. Juni ein Gerichtsbeschluss ergangen war.

3AC hatte Anfang des Monats seine Positionen aufgelöst, nachdem es die Nachschussforderungen nicht erfüllen konnte. Der von Su Zhu und Kyle Davies gegründete Krypto-Hedgefonds mit Sitz in Singapur musste erhebliche Verluste hinnehmen, nachdem die Terra-Blockchain mit ihren Tokens LUNA und UST in sich zusammenbrach.

Mahnbescheid wegen Rückzahlung eines Kredits von 640 Millionen US-Dollar

Anfang dieser Woche erhielt 3AC eine Mahnung von Krypto-Brokerfirma Voyager Digital, weil der Fonds ein Darlehen in Höhe von 650 Millionen US-Dollar nicht zurückgezahlt hat. 3AC schuldet den Betreibern der beliebten Krypto-App, die ihren Nutzern eine Rendite von bis zu 12 % verspricht, 15.250 Bitcoins und 350 Millionen USDC-Coins.

Der Risikokapital-Fonds hat schätzungsweise 400 Millionen US-Dollar an Liquidationen erlitten, nachdem die weltgrößte digitale Währung nach Marktkapitalisierung, Bitcoin (BTC), Anfang des Monats unter die Marke von 20.000 US-Dollar abgestürzt war.

Zhu war extrem optimistisch über Bitcoin und die Krypto-Branche im Allgemeinen. Letztes Jahr schätzte er, dass der Preis der digitalen Währung 2,5 Millionen US-Dollar erreichen könnte. Im Mai dieses Jahres, inmitten der fallenden Preise von BTC, sagte Zhu, dass seine "Superzyklus-Preisthese leider falsch war."

Am 15. Juni twitterte Zhu eine kryptische Nachricht, dass sein Unternehmen "im Prozess der Kommunikation mit den relevanten Parteien" sei und sich "voll und ganz dafür einsetzt, es zu lösen", ohne jedoch Einzelheiten zu nennen.

3AC prüft Optionen für Investoren

Angesichts der drohenden Insolvenz hat das angeschlagene Unternehmen Berichten zufolge Anfang des Monats Rechts- und Finanzberater beauftragt, um nach möglichen Lösungen für seine Investoren und Kreditgeber zu suchen. Zu den Optionen, die geprüft werden, gehören der Verkauf von Vermögenswerten und ein Rettungspaket durch ein anderes Unternehmen.

Murtuza Merchant

Murtuza Merchant

Murtuza Merchant is a senior journalist, having been associated with various publications for over a decade. An avid follower of blockchain tech and cryptocurrencies, he is part of a crypto advisory firm that advises corporates – startups and established firms on media strategies.