cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTerraform Labs wegen Irreführung von Investoren verklagt
Terraform Labs wegen Irreführung von Investoren verklagt

Terraform Labs wegen Irreführung von Investoren verklagt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • In der Klage wird behauptet, Terra (LUNA) Coins seien eine Art Wertpapiere.
  • Anleger wurden durch die Art und Weise, wie Terraform Labs das Ökosystem vermarkteten, in die Irre geführt.

Ein Einwohner des US-Bundesstaates Illinois namens Nick Patterson verklagt Terraform Labs, den Terra-Gründer Do Kwon und die Luna Foundation Guard (LFG) mit dem Vorwurf, sie hätten Investoren in die Irre geführt und gegen die US-Bundesgesetze für Wertpapiere verstoßen, berichtet CoinDesk.

Der Kläger strebt den Status einer Sammelklage im nördlichen Bezirk von Kalifornien an, um seine Verluste und etwaige Straf- oder Unterlassungsgebühren aus einem Geschworenenprozess zu erhalten.

Terra-Coins waren in Wirklichkeit Wertpapiere

Patterson wirft den Beklagten vor, sowohl gegen das Recht des Staates Kalifornien als auch gegen Gesetze auf US-Bundesebene verstoßen zu haben. Ihm zufolge waren Terra-Token eine Art Wertpapiere, auch wenn die Anleger das nicht verstanden haben. Außer der eigentlichen Terra (LUNA) Coins werden dazu die TerraUSD-Stablecoins (UST) und andere Ökosystem-Token gezählt.

Die Anleger wurden durch die Art und Weise, wie Terraform Labs und die Luna Foundation Guard das Ökosystem vermarkteten, in die Irre geführt. Sowohl der Stablecoin UST als auch LUNA brachen völlig unerwartet für Anleger zusammen, nachdem der Stablecoin seine Kopplung zum US-Dollar verloren hatte. Eigentlich sollte ein Stablecoin einen festen Wert haben, in diesem Fall von 1 US-Dollar, was bei UST nicht mehr der Fall war. Daraufhin haben die Betreiber von Terra versucht, die Blockchain neu zu starten, hatten aber bisher keinen großen Erfolg mit Terra 2.0.

In der Klageschrift wird Kwon ausführlich zitiert und es werden sogar Screenshots der Nachrichten von seinem Twitter-Account gezeigt. Der Terraform-Gründer verhielt sich herablassend gegenüber Personen, die vor dem Risiko einer Entkopplung von UST warnten.

Eine lange Liste von Angeklagten

Neben Do Kwon und Terraform Labs werden in der Klage Definance, Jump Crypto, GSR/GSR Markets Limited, Republic Capital, Jump Trading LLC, Republic Maximal LLC, Nicholas Platias, Tribe Capital und Three Arrows Capital als Angeklagte genannt.

Diese Erwähnung ist ein weiterer Schlag für Three Arrows Capital. Am Freitag bestätigte das Unternehmen, dass es aufgrund der aktuellen Situation mit Kryptowährungen schwere Verluste erlitten hat.

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge hat der Hedge-Fonds Rechts- und Finanzberater engagiert, um eine Lösung zu finden, und erwägt den Verkauf von Vermögenswerten und eine Rettungsaktion. Kyle Davies, Mitgründer von Three Arrows, sagte dazu:

Wir sind entschlossen, die Dinge zu regeln und eine gerechte Lösung für alle unsere Anleger zu finden.
Kyle Davies, Mitgründer von Three Arrows Capital
Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .