cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenFünf US-Bundesstaaten fordern ein Metaverse-Casino Verbindungen zu Russland auf, den Verkauf von NFTs zu stoppen
Fünf US-Bundesstaaten fordern ein Metaverse-Casino Verbindungen zu Russland auf, den Verkauf von NFTs zu stoppen

Fünf US-Bundesstaaten fordern ein Metaverse-Casino Verbindungen zu Russland auf, den Verkauf von NFTs zu stoppen

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • In einer Anordnung wird behauptet, Flamingo Casino Club sei ein betrügerisches System, das auf Amerikaner abziele.
  • Laut Behörden in 5 US-Bundesstaaten hat das Casino es versäumt, wichtige Informationen über seine Geschäftstätigkeit offenzulegen.
  • Flamingo Casino Club sollte angeblich auf The Sandbox laufen und eine Reihe von Features bieten, die es aber nicht gibt.

Nach dem Einmarsch in die Ukraine wird Russlands Zugang zu den weltweiten Finanzmärkten zunehmend eingeschränkt. Der jüngste Versuch, das Land an der Umgehung von Sanktionen zu hindern, kam von den Aufsichtsbehörden von fünf US-Bundesstaaten. Sie reichten gleichzeitig eine Anordnung einr, um einem Metaverse-Casino mit angeblichen Verbindungen zu Russland den Verkauf von nicht-fungiblen Token (NFT) zu untersagen.

Berichten zufolge haben die Aufsichtsbehörden in Texas, Wisconsin, Kentucky, New Jersey und Alabama den Flamingo Casino Club angewiesen, seinen Betrieb einzustellen. Diese Anordnungen erfolgten, nachdem das Casino seine Verbindungen zu Russland nicht offengelegt hatte. Außerdem geht man davon aus, dass mehrere Behauptung über legitime Geschäfte falsch sind.

Die Zivilklagen stellen neue und koordinierte Bemühungen der US-Bundesstaaten dar, die explosive Ausbreitung der Metaverse-Branche einzudämmen. Sie beabsichtigen insbesondere, Innovation und Spekulation zu zähmen, da diese ein robustes Terrain für Kriminelle bieten, die sich an Betrug, Diebstahl und Täuschung beteiligen.

Die Aufsichtsbehörden haben zusammen eine 22-seitige Unterlassungsverfügung eingereicht, in der sie auf die angeblich falschen Behauptungen des Flamingo Casino Club hinweisen. Der Anordnung zufolge hat es das Unternehmen absichtlich versäumt, seine Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Einnahmen und andere Finanzinformationen offen zu legen. Außerdem weigerte es sich, Informationen über die Entwicklung und sein Management preiszugeben.

Darüber hinaus soll es sich bei NFTs, die Flamingo Casino Club anbietet, eigentlich um verbriefte Wertpapiere handeln, die in den USA Regulierungsvorschriften unterliegen. Allerdings erhielten die Käufern nicht die erforderlichen Informationen darüber, einschließlich der Adresse und Telefonnummer des Anbieters. Darüber hinaus legte das Casino keine Beweise für die Existenz seines Teams vor.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Die Ermittler nahmen das Casino im März unter die Lupe

Angeblich begannen die Ermittler im März damit, die Aktivitäten des Flamingo Casino Clubs zu untersuchen. Im Zuge der Ermittlungen fand man heraus, dass sich die Betreiber des Casinos in Moskau aufhielten, nachdem sie die IP-Adressen überprüft hatten.

In einem Interview sagte der oberste Beamte der federführenden Behörde, das Casino habe hoffnungsvolle Investoren mit falschen Versprechungen angelockt. So wurde auf der Website behauptet, dass das Casino mit den NFTs 50 % der erzielten Gewinne als passives Einkommen anbieten würde. Auf der Grundlage dieser Informationen heißt es in der Anordnung, dass es sich bei dem Angebot um einen High-Tech-Betrug handelt.

Darüber hinaus lockte das Casino die Anleger mit der Aussicht auf große Preise, darunter Tesla-Autos, iPhones und Lotteriegewinne. Auf der Website des Casinos wurden auch Vorteile wie virtuelle Konzerte, Pokerturniere und Tennisplätze aufgeführt.

Es heißt auf der Website auch, dass das Metaverse-Projekt mit dem Flamingo Las Vegas Hotel und Casino, einer bekannten Glücksspieleinrichtung in Las Vergas, zusammen arbeitet. Auf diese Weise wollte man wohl Investoren anlocken. Außerdem behauptete das Unternehmen, sein virtuelles Casino soll auf der Metaverse-Blockchain The Sandbox aufbauen.

Bislang sind jedoch keine Fortschritte zu verzeichnen. Die Verantwortlichen des Casinos gaben an, dass sie den Kauf des virtuellen Landes aufgrund von laufenden Verhandlungen mit dem Rapper Snoop Dogg, der bereits Land im Metaverse besitzt, verzögert haben. Außerdem hat das Casino angeblich weder den Stand seiner Gespräche mit Snoop Dogg noch die voraussichtlichen Kosten für den Kauf des virtuellen Landes bekannt gegeben.

Flamingo Casino Club hat es versäumt, grundlegende Informationen zu liefern

Joe Rotunda, Direktor für die Durchsetzung der Vorschriften bei der staatlichen Wertpapieraufsichtsbehörde von Texas, kommentierte die Nachricht:

"Es geht hier um digitale Vermögenswerte und anonyme Personen, die ihren Aufenthaltsort verschleiern", sagte Rotunda. "Wenn das Geld erst einmal überwiesen ist, können wir es möglicherweise nicht mehr zurückholen. Es verschwindet in einem schwarzen Loch in einer Blockchain, und die Menschen können alles verlieren."

Rotunda fügte hinzu, dass das Casino direkt nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine mit der Entwicklung des Casino-Projekts begann. Er bemerkte weiter, dass das Casino versprochen hatte, einen Teil der Gewinne aus den NFT-Verkäufen an die Ukrainer spenden. Seit diesem Versprechen hat es jedoch nicht einen einzigen Cent gespendet.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen