cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNASA schließt Partnerschaft mit Epic Games für Mars-Projekt
NASA schließt Partnerschaft mit Epic Games für Mars-Projekt

NASA schließt Partnerschaft mit Epic Games für Mars-Projekt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Ein Mars-Metaverse soll bei Trainingsübungen für künftige Marserforschung helfen.
  • Entwickler wurden dazu aufgerufen, die NASA bei der Erstellung von Virtual Reality (VR) Szenarien zu unterstützen.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat zusammen mit Epic Games, dem Unternehmen hinter dem Spiel Fortnite, eine Challenge für Entwickler angekündigt, die bei dem Aufbau eines Metaverse-Projekts für Marserforschung helfen sollen.

Die Weltraumbehörde hat kürzlich eine Challenge auf der Crowdsourcing-Plattform für Problemlösungen Herox veröffentlicht, um Entwickler dazu zu animieren, bei dem Aufbau einer Metaverse-Umgebung auf dem Mars zu Trainingszwecken mitzuhelfen.

Dabei rief man die Entwickler dazu auf, die Institution bei der Erstellung von Virtual Reality (VR) Szenarien zu unterstützen, die von der NASA für Forschungszwecke auf der Marsoberfläche eingesetzt werden sollen.

Die Herausforderung zielt darauf ab, eine bereits gestartete Metaverse-Welt namens MarsXR zu bevölkern, die nun 400 km2 Mars-Terrain mit realistischen Tag-/Nachtzyklen kartiert hat, alles modelliert mit der Unreal Engine 5 von Epic Games.

Die NASA hat verschiedene virtuelle Erlebnisse als Kategorien für diese Aufgabe definiert, darunter das Einrichten eines Lagers, wissenschaftliche Forschung, Wartung, Erkundung und "blowing our minds", wobei jedes einen anderen Zweck erfüllen soll.

Die Teilnehmer der Challenge werden mit einem Gesamtpreis von 70.000 US-Dollar belohnt, der sich auf zwanzig Einzelpreise verteilt. Das bedeutet, dass jeder Preis für jede Kategorie durchschnittlich 6.000 US-Dollar beträgt.

Entwickler nehmen die Herausforderung an

Laut der Herox-Website hat der Wettbewerb bereits viel Aufmerksamkeit von mehreren Gruppen erhalten, die einen Beitrag zum Metaverse der NASA leisten möchten. Über 24 Teams und 237 Innovatoren tragen zum Aufbau der Marssimulation bei. Diese soll der Behörde auch helfen, Kosten zu sparen, indem sie ein als Apache bekanntes Virtual-Reality-Modul einsetzt. Darin werden künftige Astronauten in verschiedenen Erfahrungen geschult.

Noch vor kurzem schienen Institutionen Virtual Reality und Metaverse-basierte Anwendungen nur langsam anzunehmen, aber es scheint sich zu ändern, da sowohl Microsoft als auch Meta nun in den VR-Bereich einsteigen.

Meta hatte vor kurzem die Einführung von Venues in seiner Metaverse-App Horizon Worlds angekündigt.

Microsoft kündigte letztes Jahr an, dass Mesh - eine App, die Videos durch digitale Avatare für Meetings und Präsentationen ersetzt - direkt in die Microsoft Teams App integrieren wird.

Murtuza Merchant

Murtuza Merchant

Murtuza Merchant is a senior journalist, having been associated with various publications for over a decade. An avid follower of blockchain tech and cryptocurrencies, he is part of a crypto advisory firm that advises corporates – startups and established firms on media strategies.