cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenGefälschte Binance-Plakate in der Türkei, Kryptobörse reicht Klage ein
Gefälschte Binance-Plakate in der Türkei, Kryptobörse reicht Klage ein

Gefälschte Binance-Plakate in der Türkei, Kryptobörse reicht Klage ein

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis
  • Türkei macht fast 10% des gesamten Handelsvolumen bei Binance aus.
  • Eine Plakatwand wirbt für eine "Binance-Touristenbörse", die in keiner Weise mit der weltweit größten Kryptobörse verbunden ist.
  • Betrugsopfer beteiligten sich an der Finanzierung oder erstellten neue Konten.

Der türkische Zweig der Kryptobörse Binance unternimmt rechtliche Schritte gegen einen laufenden Betrugsversuch, der auf Krypto-Investoren über betrügerische Plakatwände mit Binance-Branding abzielt, berichtet CoinTelegraph.

Kryptowährungen sind in der Türkei sehr beliebt

Die Türkei ist die Heimat einer Vielzahl von Krypto-Anleger, die fast 10 % des gesamten Handelsvolumens bei Binance ausmachen. In einem Versuch, von der Popularität der Kryptobörse in dem Land zu profitieren, mieteten Betrüger mehrere Plakatwände, um nicht existierende Investitionsmöglichkeiten zu vermarkten, die angeblich mit Binance zu tun haben.

Eine Plakatwand zum Beispiel wirbt für eine "Binance-Touristenbörse". Aber was auch immer es für eine Börse ist, sie ist in keiner Weise mit dem weltgrößten Marktplatz für Krypto-Trading verbunden. Auf dem Plakat sind lediglich Telefonnummern und keine Webadressen angegeben.

Binance kündigte an, rechtliche Schritte gegen diejenigen einzuleiten, "die eindeutig in betrügerische Aktivitäten verwickelt sind", da es leicht ist, die Personen zu finden, die die Plakatwände mit den gefälschten Anzeigen gemietet haben.

Die Opfer beteiligen sich an der Anschubfinanzierung oder erstellen neue Konten

Wenn ein unvorsichtiger Anleger die Kontaktnummer anruft, spricht er mit einem Betrüger, der behauptet, Binance zu vertreten. Die Anrufer werden dann in der Regel angewiesen, sich an einer Finanzierung zu beteiligen oder eine Mindesteinzahlung an ein neues Konto zu machen.

Im April eröffnete Binance sein erstes Kundendienstzentrum in der Türkei mit dem Hauptziel, Betrug zu verhindern. Es ist rund um die Uhr sieben Tage die Woche erreichbar.

Coinbase kauft BtcTurk für 3,2 Milliarden US-Dollar?

Das Interesse an Kryptowährungen in der Türkei wächst exponentiell. Berichten zufolge plant Coinbase, die lokale Kryptobörse BtcTurk für 3,2 Milliarden US-Dollar zu kaufen.

Coinbase hat auch eine Stelle für einen Landesdirektor in der Türkei ausgeschrieben. Der richtige Kandidat kann "eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung wichtiger regulatorischer/politischer Bemühungen spielen und anschließend sicherstellen, dass Coinbase in voller Übereinstimmung mit den geltenden lokalen regulatorischen Anforderungen arbeitet."

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .