cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNear Kurs-Prognose: NEAR könnte ein neues Allzeithoch erreichen
Near Kurs-Prognose: NEAR könnte ein neues Allzeithoch erreichen

Near Kurs-Prognose: NEAR könnte ein neues Allzeithoch erreichen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Preis von Near Protocol befindet sich in einem starken Aufwärtstrend.
  • Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass er in naher Zukunft weiter steigen wird.

Der Near-Preis nähert sich seinem Allzeithoch, während die Altcoin-Rallye weitergeht. Der Token erreichte heute zwischenzeitlich einen Höchststand von 17,26 US-Dollar gestiegen, was leicht unter seinem Rekordhoch von 20,65 US-Dollar liegt. Damit ist der Preis im Vergleich zu dem tiefsten Punkt im August letzten Jahres um 1.033 % gestiegen. Die gesamte Marktkapitalisierung ist dadurch auf über 11 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Das Ökosystem wächst

Near Protocol ist eine führende Plattform für Smart Contracts, die Entwicklern dabei helfen soll, bessere dezentrale Anwendungen (dApps) zu erstellen.

Das Netzwerk befindet sich in einer Wachstumsphase, da immer mehr dApp-Entwickler es aufgrund der hohen Geschwindigkeit und Durchsatzes annehmen.

Near ist gerade dabei, die als Nightshade-Sharding bekannte Technologie einzuführen. Die Betreiber der Blockchain hoffen, dass dadurch die Phase der Massenakzeptanz eingeleitet wird. Sharding soll den Durchsatz erhöhen, also die Anzahl von Transaktionen pro Sekunde. Dafür werden die Blöcke in kleinere Stücke zerlegt, so genannte Shards. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die von Zilliqa entwickelt und inzwischen von anderen Netzwerken wie Elrond, Polkadot und Ethereum übernommen wurde.

Es gibt auch andere Gründe, warum der Preis von NEAR sich in einem so starken Aufwärtstrend befindet. Zum Beispiel ist laut DeFi Llama der Gesamtwert der gesperrten Token (Total Value Locked) im Netzwerk auf mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar angestiegen. Einige der DeFi-Apps im Ökosystem sind unter anderem Reef Finance, Meta Pool und Burrow.

Auch die Zahl der eindeutigen Adressen innerhalb der Near-Blockchain ist erheblich gestiegen. Im ersten Quartal stieg sie im Vergleich zum Vorjahr um 139 %. Damit gelang es Near, andere Smart Contracts-Plattformen wie Avalanche und Cronos zu schlagen.

Near hat sich auch aufgrund der jüngsten starken Leistung von Zilliqa erholt - dem Netzwerk, das das Konzept von Sharding zuerst vorstellte. ZIL war aufgrund seiner Partnerschaften eine der am besten abschneidenden digitalen Währungen im März.

Near Preisprognose

Ein Blick auf das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der Near-Kurs in den letzten Tagen in einem starken Aufwärtstrend befindet. Während dieses Anstiegs ist es ihm gelungen, den wichtigen Widerstand bei 13,97 US-Dollar zu überwinden. Dieser Widerstand markiert den Höchststand am 6. Februar. Der Kurs liegt auch über den gleitenden Durchschnitten der letzten 25 und 50 Tage, während der Relative Strength Index (RSI) gestiegen ist.

Daher wird der Near-Token wahrscheinlich weiter steigen, wenn die Bullen das nächste wichtige Ziel bei 20,80 US-Dollar anpeilen - dem letzten Allzeithoch. Ein Absinken unter die Unterstützung bei 13,97 US-Dollar würde diese Ansicht entkräften.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.