cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenErster vollständig Blockchain-basierter Ego-Shooter angekündigt
Erster vollständig Blockchain-basierter Ego-Shooter angekündigt

Erster vollständig Blockchain-basierter Ego-Shooter angekündigt

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Epic War soll das erste komplett in 3D entwickelte Play-to-Earn Spiel sein.
  • Native Token des Spiels werden zum Kauf von Ausrüstungen, Waffen, NFTs und Kampfkarten verwendet.
  • Spiel soll im 3. Quartal 2022 fertig und in die Multichain integriert sein.

Das hohe Gewinnpotenzial von P2E (Play-to-Earn) und die Möglichkeiten für ein reichhaltiges Gameplay durch den Einsatz von Blockchain und NFTs haben einen Wettlauf von Spielern, Entwicklern und Investoren in GameFi ausgelöst. Traditionell bieten Blockchain-Spiele einfache 2D-Welten, die den Gewinn über alles stellen. Die Qualität und Dynamik des Spiels bleiben dabei auf dem zweiten Platz.

Epic War – das erste FPS-Spiel auf einer Blockchain

Epic War ist der erste Blockchain-basierter Ego-Shooter der AAA-Klasse, was Gameplay und Grafik angeht. Es beinhaltet sowohl die Elemente von Virtual Reality (VR) als auch von einem P2E-Metaverse.

Das vollständig in 3D gehaltene Blockchain-Spiel ist Teil des Epic War Metaverse zu dem auch ein Film und eine Comicbuchreihe geplant sind. Die Spieler treten gegeneinander und gegen feindliche Kreaturen auf einem gefährlichen fremden Planeten an.

In Teamkämpfen können bis zu 16 Spieler (8 gegen 8) in einer einzigen Sitzung gegeneinander antreten. Die Kämpfe werden in drei Schwierigkeitsstufen ausgetragen: Normal, Schwer und Super Hardcore.

Eigener Coin und NFTs

Mit dem nativen Krypto-Coin des Spiels EWAR können Ausrüstungen, Waffen, NFTs und Kampfkarten gekauft werden. Man kann damit auch neue Spielcharaktere erstellen. Außerdem sollen die Token auch der Verwaltung der Blockchain dienen, so dass die Inhaber künftig Entscheidungsprivilegien haben.

Einzelne Spieler und ihre Teams können EWAR-Coins für erfolgreiche Kämpfe gewinnen. Danach kann man diese Coins verkaufen oder zur Verbesserung der Spielercharakteren oder Ausrüstung verwenden.

Nicht nur die Gewinner, sondern auch die Verlierer können sich nach jeder Sitzung einzigartige NFTs verdienen. Sie können sie anschließend an andere Spieler verkaufen, vermieten oder tauschen. Die NFTs stehen für Karten, Ausrüstungen sowie Waffen. Man kann sie auch für erledigte Herausforderungen im Spiel erhalten.

Epic War läuft auf der Unity Engine

Epic War wurde von Grund auf mit C++ Code entwickelt und nutzt die Unity Engine als Spielplattform. Die Unity Engine wird von vielen Spieleentwicklern verwendet, darunter auch für bekannte Titel wie Cuphead und Wasteland 3.

Bis Mitte des zweiten Quartals dieses Jahres plant das Team hinter Epic War die Veröffentlichung einer Beta-Version der PvE- und PvP-Spielmodi. Auch die Governance-DAO soll zu diesem Zeitpunkt starten. Der erste Verkauf der EWAR-Token wird vor Ende des zweiten Quartals stattfinden. Im dritten Quartal will man das Spiel vollständig veröffentlichen und die Multichain-Integration abschließen.

Epic War soll mit Blockchain-Ökosystemen wie Binance Smart Chain, Solana, Polygon und NEAR kompatibel sein. Die Spieler werden von der hohen Geschwindigkeit, den niedrigen Gebühren und dem Zugang zu nativen Stablecoins profitieren.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .