cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNFT Fantasy Basketball Spiel erhält 6 Millionen USD in einer Seed-Runde
NFT Fantasy Basketball Spiel erhält 6 Millionen USD in einer Seed-Runde

NFT Fantasy Basketball Spiel erhält 6 Millionen USD in einer Seed-Runde

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • An der Seed-Runde beteiligten sich unter anderem Risikokapitalfonds wie Pantera Capital, Patron und Solana Ventures.
  • Fast Break Labs möchte die Mittel für die Entwicklung und den Einsatz seines Fantasy-Basketballspiels verwenden.
  • Das Spiel mit dem Titel „Virtual Blockchain Association“ soll das Trading mit NFTs digitaler Sammelkarten ermöglichen.

Fast Break Labs ist ein Web3-Startup, das Fantasy-Basketball auf die Blockchain bringen will. Nun hat die Firma in einer von Pantera Capital und Patron geführten Seed-Runde 6 Millionen US-Dollar erhalten. Sie gab diese Neuigkeit am 23. Februar in einer Pressemitteilung bekannt. Geplant ist die Entwicklung eines Spiels, in dem Nutzer NFTs von Basketballspielern sammeln und untereinander handeln können.

Laut der Pressemitteilung hat die Finanzierungsrunde auch Investoren wie Solana Ventures und South Park Commons angezogen. Investoren wie Marc Merill, Mitbegründer von Riot Games, Joe Tsai, Chef der Brooklyn Nets, und Aneel Ranadive, Miteigentümer der Sacramento Kings, haben sich ebenfalls daran beteiligt.

Der CEO von Fast Break Labs, Charles Du, kommentierte die Pläne des Start-ups wie folgt:

Wir haben uns vorgenommen, ein Sportspiel zu entwickeln, das allen Basketballfans die Möglichkeit bietet, ein echtes Eigentümererlebnis zu haben. Während wir uns in erster Linie darauf konzentrieren, ein neues und unterhaltsames Erlebnis zu schaffen, war es uns auch sehr wichtig, den Spielern die Macht zurückzugeben. Sie sollen die Richtung des Spiels bestimmen und die wirtschaftlichen Vorteile nutzen.

Eigene NFT-Basketballliga

Fast Break Labs will die erhaltenen Mittel für die Entwicklung und den Einsatz seiner Fantasy-Liga verwenden, der Virtual Blockchain Association (VBA). Außerdem will das Start-up sein Team erweitern.

Das Spiel, das auf der Solana-Blockchain basiert, wird ähnlich wie andere Play-to-Earn-Spiele funktionieren. Die Spieler müssen zuerst ein NFT-Pack kaufen, um loslegen zu können. Die NFTs dienen als Spieler im Kader eines Teams. So können Basketballfans, als General Manager ihrer virtuellen Basketballteams Strategien entwickeln und in simulierten Spielen um Belohnungen zu kämpfen.

Um die Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, kombiniert VBA traditionelle Benutzeroberfläche für Fantasy-Sport mit Web3-Technologie. Nutzer werden auch in der Lage sein, die reale sowie die digitale Welt zu verbinden und originelle Storylines für ihre VBA-Spieler zu erstellen.

Das erste NFT-Paket mit digitalen Sammelspielern wird Berichten zufolge im März für die ersten 2.000 Nutzer erscheinen. Sie werden an der frühen Alpha von VBA teilnehmen, die auch als Season0 bekannt ist. Fast Break Labs hat jedoch keine Details über die Preisgestaltung der NFTs bekannt gegeben.

Paul Veradittakit, ein Partner von Pantera Capital, erklärte, warum das Unternehmen in Fast Break Labs investiert hat. Er verwies dabei auf die Vision des Start-ups: den Besitz, die Kontrolle und die Wirtschaftlichkeit von Sportspielen zu demokratisieren. Er fügte hinzu, dass er selbst ein Fan von Fantasy-Sport ist und möchte sehen, wie das Start-up das Engagement an der Schnittstelle von Sammlerstücken, Sport und Spielen auf der Blockchain weiter erhöht.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen