cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDogecoin Prognose: fallender Keil deutet auf ein starkes Comeback hin
Dogecoin Prognose: fallender Keil deutet auf ein starkes Comeback hin

Dogecoin Prognose: fallender Keil deutet auf ein starkes Comeback hin

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Preis von Dogecoin ist von seinem Allzeithoch um 80 % gefallen
  • Tages-Chart zeigt ein fallendes Keilmuster, was auf einen bullischen Ausbruch hindeutet

Der Dogecoin-Preis ist in den letzten Monaten unter Druck geraten, da die Dynamik der Meme Coins nachgelassen hat. Wer DOGE kaufen will, muss heute für einen Coin 0,1425 US-Dollar bezahlen. Das ist etwa 81 % weniger als das Allzeithoch. Die Marktkapitalisierung ist von einem Höchststand von über 40 Milliarden US-dollar auf etwa 18 Milliarden US-Dollar abgestürzt.

DOGE-Ausverkauf

Der jüngste Auslöser für den Kursrückgang ist die anhaltende Krise in der Ukraine, die Kryptowährungen und Aktien deutlich nach unten drückte.

Laut CoinGecko ist die gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen in den letzten 24 Stunden um 6 % gefallen. Sie beträgt derzeit etwa 1,95 Billionen US-Dollar, was deutlich unter dem Allzeithoch von über 3 Billionen US-Dollar liegt.

Die größte Befürchtung ist, dass Russland die Ukraine angreifen will. Im Moment übt Russland Druck auf die westlichen Länder aus, damit sie die Ukraine nicht in die NATO aufnehmen. Sollte es zu einer Verschärfung dieser Krise kommen, kann es sich stark auf den Kryptomarkt auswirken.

Außerdem fällt der Preis von Dogecoin, da sich die Anleger weiterhin auf die Federal Reserve konzentrieren. Am Mittwoch dieser Woche veröffentlichte die Fed ihr Protokoll der letzten Sitzung. Aus dem Protokoll geht hervor, dass die Mitglieder optimistischer sind, die Zinssätze zu erhöhen, wenn die Inflation ansteigt.

Historisch gesehen neigen risikoreiche Anlagen wie Dogecoin und Bitcoin dazu, sich schlechter zu entwickeln, wenn die US-Notenbank und andere wichtige Zentralbanken eine hawkistische Haltung einnehmen.

Unterdessen zeigen On-Chain-Daten, dass die Anzahl der Transaktionen im Dogecoin-Ökosystem in den letzten Monaten stark zurückgegangen ist. Das liegt zum Teil daran, dass Elon Musk den Coin in letzter Zeit mit keinem Wort erwähnt hat. Wir haben vor kurzem analysiert, welch enorme Auswirkung seine Tweets auf den Preis von Doge haben.

Gleichzeitig ist die Anzahl der Erwähnungen in den sozialen Medien und der Google-Suchanfragen stark zurückgegangen, da der „Krypto-Winter“ anhält.

Dogecoin Preisprognose

Dogecoin Preisprognose 18.02.22

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der DOGE-Preis in den letzten Monaten in einem starken Abwärtstrend befand. Der Trend beschleunigte sich, als der Preis im Mai letzten Jahres ein Allzeithoch von 0,7766 US-Dollar erreichte.

In jüngster Zeit bewegt sich Dogecoin jedoch in einer engen Spanne und wird derzeit entlang der exponentiellen gleitenden Durchschnitte der letzten 25 und 50 Tage gehandelt.

Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass der Coin ein fallendes Keilmuster gebildet hat, was in der Regel ein bullisches Zeichen ist. Da sich das Keilmuster seiner Konfluenzzone nähert, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Dogecoin-Preis in den kommenden Monaten wieder ansteigt. Sollte es der Fall sein, liegt die nächste wichtige Marke bei 0,30 US-Dollar. Auf diese sollte man in nächster Zeit achten.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.