cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenChainlink Prognose: Kopf-Schulter-Muster deutet auf Abwärtstrend hin
Chainlink Prognose: Kopf-Schulter-Muster deutet auf Abwärtstrend hin

Chainlink Prognose: Kopf-Schulter-Muster deutet auf Abwärtstrend hin

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Chainlink-Kurs hat auf dem Tages-Chart ein Kopf-Schulter-Muster gebildet
  • In der Preisaktionsanalyse ist dieses Muster normalerweise ein Signal vom weiteren Rückgang

Der Preis von Chainlink ist am Montagmorgen etwas zurückgegangen. Der gesamte Krypto-Markt befindet sich heute in einem Abwärtstrend und verliert damit die am Wochenende gemachten Gewinne. LINK wird im Moment bei etwa 17 US-Dollar gehandelt, was etwa 40 % unter dem höchsten Stand im Januar und fast 70 % unter dem höchsten Stand im Jahr 2021 liegt.

Warum fällt der Preis von LINK?

Chainlink ist eines der größten Blockchain-Projekte der Welt. LINK, sein nativer Token, hat einen Gesamtmarktwert von etwa 7,8 Milliarden US-Dollar und ist damit die 20. größte Kryptowährung der Welt.

Bei Chainlink handelt es sich um ein einzigartiges Projekt, da es keine großen Konkurrenten in seinem Tätigkeitsbereich hat. Es unterscheidet sich von anderen Layer 1 und Layer 2 Blockchains wie Ethereum, Solana und Polygon.

Dieser Unterschied ergibt sich aus der Tatsache, dass Chainlink keine Plattform anbietet, auf der Menschen dezentrale Anwendungen entwickeln können.

Stattdessen bietet es ein System von so genannten Orakeln. Diese helfen den App-Entwicklern, Off-Chain-Daten in Blockchain-Plattformen zu integrieren.

Durch die Partnerschaft von Chainlink mit dem Weather Channel ist es zum Beispiel möglich, Wetterdaten in dezentralen Krypto-Projekten anzuzeigen. Ebenso ist es möglich, API-Schnittstellen von Chainlink zu nutzen, um andere Arten von Daten zu integrieren, wie zum Beispiel Daten von Kryptobörsen. Es gibt sogar Projekte, die mit LINK Verkehrsdaten anzeigen.

Daher ist Chainlink eine Plattform, deren Entwicklung von anderen Blockchains wie zum Beispiel Ethereum, Binance und Solana gut abschneiden.

In letzter Zeit gab es mehrere Ankündigungen von Chainlink Labs. So kündigte das Unternehmen im Dezember an, dass Eric Schmidt Mitglied des Vorstands wird. Es war eine wichtige Nachricht, da Schmidt einer der erfahrensten Fachleute der Welt ist. Er war in der Vergangenheit unter anderem sogar der CEO und Vorstandsvorsitzender von Google.

Letzte Woche gab Chainlink bekannt, dass es Christian Catalini als technischen Berater eingestellt hat. Catalini war Miterfinder von Diem, der Blockchain-Plattform, die zu Meta (ehemals Facebook) gehört. Diesen Monat gab Facebook bekannt, dass es diese Pläne aufgibt und Diem verkaufen will.

Chainlink Preisprognose

Chainlink Preisprognose 31.01.22

Das Tagesdiagramm zeigt, dass der LINK-Preis in den letzten Monaten stark unter Druck stand. Vor einigen Tagen sank der Coin auf einen Tiefstand von 13,67 US-Dollar, was dem Tiefststand vom 20. Juli entspricht. Kürzlich hatte Link sich etwas erholt und fand einen starken Widerstand bei etwa 18 US-Dollar.

Der Chainlink-Kurs liegt unter den Linien der gleitenden Durchschnitte der letzten 25 und 50 Tage, während der MACD unter einen neutralen Wert gesunken ist. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass der Kurs ein Kopf-Schulter-Muster gebildet hat.

Daher wird der Preis des LINK-Coins wahrscheinlich weiter fallen, wenn die Bären die nächste wichtige Unterstützungsmarke bei 10 US-Dollar anvisieren.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.