cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEthereum nähert sich der "großen Vision" von Vitalik Buterin
Ethereum nähert sich der "großen Vision" von Vitalik Buterin

Ethereum nähert sich der "großen Vision" von Vitalik Buterin

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Vitalik Buterin, der Mitbegründer von Ethereum, hat die Fortschritte des Netzwerks auf dem Weg zu seiner Vision bewertet. Bei der Vision geht es darum, eine skalierbare und sichere Blockchain zu machen, die dabei ihre Dezentralisierung beibehält. Seiner Meinung nach wurde etwa die Hälfte des Weges zurückgelegt.

In einer kürzlich erschienenen Folge des Bankless-Podcasts teilte Buterin mit, dass der Fortschritt von Ethereum nach der Fusion zu ETH 2.0 60 % erreichen wird. Die Fusion bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem das aktuelle Ethereum Mainnet mit dem Proof-of-Stake (PoS) System der Beacon Chain „verschmilzt“. Buterin verriet weiter, dass der Fortschritt 80 % überschreiten wird, sobald es eine vollständige Sharding-Implementierung gibt. Dabei soll die Blockchain in mehrere Teile, sogenannte „Shards“, aufgeteilt werden.

Als er gebeten wurde, den Fortschritt der Roadmap zu schätzen, sagte Buterin: „Ich würde sagen, um die 50 %. Ich wäre bereit, über 60 zu gehen, wenn der Merge vollständig abgeschlossen ist, und ich wäre bereit, über 80 zu gehen, wenn wir Sharding vollständig implementiert haben.“

Der Übergang zu Proof-of-Stake findet im Frühjahr statt

Die erste Stufe der Roadmap ist die Fusion, die voraussichtlich im Frühjahr stattfindet, wenn der Code bis Februar fertiggestellt ist. Dieses Update wird die Beacon Chain mit dem Mainnet „verschmelzen“ und den Übergang auf PoS abschließen.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das Kintsugi Testnet der Ethereum-Blockchain wurde im Dezember in Betrieb genommen und ermöglichte es den Nutzern, den Merge zu testen und zu prototypisieren. Das ermöglichte es den Nutzern, sich mit der Post-Merge-Umgebung vertraut zu machen.

Buterin verriet auch, dass es eine Post-Merge-Hardfork geben wird. Diese wird die Abhebungsfunktion für Validierer ermöglichen, die ihre ETH Coins bisher gesperrt haben. Er sagte, dass die Hardfork etwa sechs Monate nach dem Merge selbst stattfinden sollte. Das bedeutet, dass sie Anfang 2023 oder sogar noch in diesem Jahr verfügbar sein könnte.

Bei der zweiten Stufe geht es um Skalierbarkeit von Ethereum

Die zweite Stufe der Roadmap ist der Surge, bei dem es darum geht, die Skalierbarkeit für Roll-ups durch Sharding zu erhöhen. Roll-ups sind Layer-2-Skalierungslösungen, die zur Verbesserung des Ethereum-Netzwerks beitragen. Sie tun es, indem sie Berechnungen und Speicher aus der Chain auslagern. Sharding bezieht sich auf den Prozess der Aufteilung des Datenverkehrs auf 64 neue Chains. Dadurch wird die Netzwerklast verteilt und die Geschwindigkeit erhöht, während die Kosten gesenkt werden.

Layer 1 (L1) ist das Basisprotokoll (die Ethereum-Blockchain selbst), während Layer 2 (L2) jedes Protokoll ist, das auf Ethereum aufbaut.

Buterin schlussfolgerte, dass Ethereum-Nutzer sich auf Veränderungen vorbereiten sollten und dass Ethereum bereits dabei ist, sich von einem „Layer-1-zentrischen Ökosystem zu einem Layer-2-zentrischen Ökosystem“ zu entwickeln. Der Mitbegründer fügte hinzu, dass die Vorteile der Umstellung auf Layer-2 im Laufe der Zeit nur noch zunehmen werden, was schließlich alle Aktivitäten auf Layer-2 verlagern wird.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.