cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenChinas Zentralbank stellt Testversion der Wallet-App für digitalen Yuan vor
Chinas Zentralbank stellt Testversion der Wallet-App für digitalen Yuan vor

Chinas Zentralbank stellt Testversion der Wallet-App für digitalen Yuan vor

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In einem ehrgeizigen Vorstoß zur Entwicklung einer digitalen Zentralbankwährung hat China ihre Wallet-App für den digitalen Yuan (oder e-CNY) vorgestellt. Die App steht zum öffentlichen Download in den App-Stores des Landes für Android und iOS zur Verfügung.

Zuvor konnten die Nutzer nur die Testversion der Wallet-App über private Links herunterladen. Die Testversion kann nun kostenlos genutzt werden. Allerdings gibt es einen Haken: Nur Nutzer aus ausgewählten chinesischen Städten können sich für die Testversion der App registrieren.

Zu diesen Städten gehören Dalian, Qingdao, Xian, Changsha, Hainan, Shanghai, Chengdu, Xiongan, Suzhou sowie Shenzhen. Neue Registrierungen werden auch für Benutzer aus den Austragungsorten der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking möglich sein.

Der Schritt, die Testversion der Wallet vorzustellen, erfolgt nur wenige Wochen vor dem Mondneujahrsfest (das am 1. Februar gefeiert wird), bei dem die Chinesen üblicherweise Geldgeschenke in Form von „lai see“ oder „roten Paketen“ austauschen.

Die Wallet-App soll Münzen und Banknoten ersetzen

Der digitale Yuan ist keine Kryptowährung wie Bitcoin. Die People’s Bank of China (PBOC) hat die digitale Währung absichtlich entwickelt, um Münzen und Banknoten zu ersetzen.

Das bedeutet, dass der e-CNY nicht auf der Blockchain funktioniert und auch keine dezentrale Form der Zahlung ist. Kurz gesagt, der digitale Yuan ist physisches Bargeld, das in eine digitale Form umgewandelt wurde.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Quellen zufolge wird die Verteilung des digitalen Yuan in einem zweistufigen System erfolgen: Zunächst wird die chinesische Zentralbank den e-CNY an die Geschäftsbanken weitergeben. Anschließend werden die Banken die digitale Währung an die Verbraucher weitergeben.

Mit Blick auf die diesjährigen Olympischen Winterspiele in Peking besteht die Möglichkeit, dass China den e-CNY als Zahlungsmittel für Besucher einsetzt.

Digitaler Yuan soll „kontrollierte Anonymität“ haben

Da der digitale Yuan keine dezentralisierte Währung wie Bitcoin, Ethereum und andere Coins ist, ist die Privatsphäre nicht komplett gewährleistet. So schreibt zum Beispiel die Deutsche Bank, dass der digitale Yuan „kontrollierte Anonymität“ haben wird.

Das bedeutet, dass man als Nutzer seine Identität vor einer Gegenpartei verbergen kann. Aber die Behörden können Transaktionen auf illegale Aktivitäten wie Betrug, Geldwäsche oder Finanzierung von Terrorismus überwachen.

Bislang haben AliPay und WeChat (beides digitale Bezahl-Apps) das Land fest im Griff – schätzungsweise 9 von 10 Chinesen gaben an, im vergangenen Jahr eine der beiden digitalen Bezahl-Apps genutzt zu haben.

Die chinesische Bevölkerung mag sich zwar dagegen sträuben, sofort auf den digitalen Yuan umzusteigen, doch die chinesische Regierung fördert ihn unermüdlich. Dennoch sieht sich die e-CNY-App einer stärkeren Konkurrenz durch die beiden oben genannten dominierenden digitalen Zahlungs-Apps gegenüber.