cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPräsidentschaftskandidat in Südkorea nutzt Kryptowährungen und NFTs
Präsidentschaftskandidat in Südkorea nutzt Kryptowährungen und NFTs

Präsidentschaftskandidat in Südkorea nutzt Kryptowährungen und NFTs

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Wie die Korea Times berichtet, plant der Spitzenkandidat der progressiven Demokratischen Partei und ehemalige Bürgerrechtsanwalt Lee Jae-Myung, Bitcoin, Ethereum und drei weitere digitale Währungen als Wahlkampfspenden zu akzeptieren. Im Gegenzug erhalten die Spender NFTs.

Lee erklärte sein Interesse an einer Kandidatur für das höchste Amt des Landes im Juli 2021. Um die Etablierung des Ökosystems der virtuellen Währungen in der koreanischen Republik zu beschleunigen, wird die demokratische Partei ab Mitte Januar 2022 digitale Währungen für Spenden akzeptieren.

Myung, der im Oktober offiziell zum Präsidentschaftskandidaten der progressiven Demokratischen Partei ernannt wurde, wird der erste Politiker in der Geschichte des Landes sein, der nicht-fungible Token (NFTs) ausgibt.

Mit Krypto und NFTs junge Wähler ansprechen

Es wird erwartet, dass Myungs junge Unterstützer noch in diesem Monat beginnen, für die Kampagne zu spenden. Alle gespendeten digitalen Währungen werden über eine lokale Kryptobörse in Bargeld umgewandelt.

Einem Bericht zufolge werden diejenigen, die für die Kampagne spenden, ein NFT mit Lees Bild und seinem Wahlkampfmanifest erhalten. Es werden digitale Quittungen per E-Mail an die Spender verschickt. Diese sollen dann für den Umtausch digitaler Vermögenswerte genutzt werden können.

Die Einbeziehung von Kryptowährungen in seine Wahlkampfpläne ist Teil seiner Strategie, um das Interesse junger Wähler zu wecken. Eine von der Federation of Korean Industries und Mono Research durchgeführte Studie ergab, dass etwa 40 % der Befragten im Alter zwischen 20 und 40 Jahren in virtuelle Vermögenswerte, einschließlich Bitcoin und Ethereum, investiert hatten.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In letzter Zeit hat Lee seine Bewunderung für Kryptowährungen mehrmals ausgesprochen. Er hat sie öffentlich gelobt und und bezeichnete sie dabei als wichtige Handels- und Investitionsinstrumente. Bei einer Rede an der Seoul National University im vergangenen Monat bezeichnete er digitale Währungen zudem als eine „unbestreitbare Realität“.

Lee, der auch ehemaliger Gouverneur der Provinz Gyeonggi ist, wird bei den kommenden Parlamentswahlen am 9. März 2022 gegen seinen Gegenkandidaten Yoon Seok-yeo von der oppositionellen People’s Power Party antreten.

Südkoreas harte Haltung gegenüber Kryptowährungen

Die derzeitige Regierung Südkoreas hat harte Maßnahmen gegen Investitionen in Kryptowährungen ergriffen, was viele junge Anhänger der demokratischen Partei isoliert hat.

Mit dem Versprechen, die Kryptoindustrie des Landes zu beleben, plant Lee eine Erhöhung der Abzugsgrenzen und setzt sich für eine Verschiebung der Krypto-Steuer auf das nächste Jahr ein.

Umfragedaten zu Krypto-Investitionen in der koreanischen Republik aus dem Jahr 2021 haben gezeigt, dass die Kryptoindustrie während der Covid-Pandemie florierte.

Nach den letzten Umfragedaten vor den Wahlen, die am 1. Januar veröffentlicht wurden, liegt Myung 4,6 % vor Yoon Suk-year, dem Kandidaten der gegnerischen People Power Party.