cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenXRP Preisprognose vor dem Jahrestag der SEC-Klage gegen Ripple
XRP Preisprognose vor dem Jahrestag der SEC-Klage gegen Ripple

XRP Preisprognose vor dem Jahrestag der SEC-Klage gegen Ripple

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Der Preis von Ripple (XRP) hat sich im Vorfeld des Jahrestages des Rechtsstreits mit der US-Börsenaufsicht SEC in einer relativ engen Spanne bewegt. Der Coin wird im Moment bei etwa 0,85 US-Dollar gehandelt, so wie es auch in den letzten Tagen der Fall war. Das ist etwa 30 % über dem Tiefstand vom Dezember. Die Marktkapitalisierung beträgt dadurch etwa 41 Milliarden US-Dollar.

Rechtsstreit zwischen SEC und Ripple

Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat vor einem US-Gericht eine umfangreiche Klage gegen Ripple Labs und zwei seiner Führungskräfte eingereicht. Es geschah am 22. Dezember 2020, also vor fast genau einem Jahr.

Der Rechtsstreit führte zu einem starken Rückgang des XRP-Kurses und der Auslistung des Coins bei großen Kryptobörsen wie zum Beispiel Coinbase und Kraken. Ripple Labs verlor dabei auch MoneyGram als Partner.

Die SEC wirft dem Unternehmen und seinen Führungskräften vor, im Jahr 2013 durch ein nicht registriertes Angebot von digitalen Vermögenswerten 1,3 Milliarden US-Dollar beschafft zu haben. In der Klage heißt es:

Emittenten, die die Vorteile eines öffentlichen Angebots nutzen wollen, einschließlich des Zugangs zu Kleinanlegern, eines breiten Vertriebs und eines Sekundärhandelsmarktes, müssen die Bundeswertpapiergesetze einhalten. Diese schreiben eine Registrierung von Angeboten vor, sofern keine Ausnahme von der Registrierung gilt.

Im Jahr 2021 wurde der Rechtsstreit fortgesetzt und die beiden Seiten brachten ihre Argumente ein. Ripple Labs und seine Führungskräfte argumentierten, dass XRP eine Kryptowährung sei, genau wie Bitcoin und Ethereum. Daher sei es nicht erforderlich, sie bei der SEC zu registrieren. Analysten erwarten nun, dass der Richter sein Urteil im Jahr 2022 verkündet.

1
eToro
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.

2021 trotzdem ein gutes Jahr für XRP

Trotz des Rechtsstreits war 2021 ein gutes Jahr für Ripple. Der XRP-Kurs ist im Vergleich zum Zeitpunkt der Klageeinreichung um mehr als 96 % gestiegen. Auch gegenüber seinem Tiefstand im Dezember letzten Jahres ist er um mehr als 400 % gestiegen. Das wird natürlich alle Anleger, die noch vorher in Ripple investieren konnten, sehr gefreut haben!

Ripple Labs hat in diesem Jahr auch mehrere Verträge abgeschlossen. So beteiligte sich das Unternehmen beispielsweise an Tranglo. Außerdem ist es Partnerschaften mit den Ländern wie Palau und Bhutan sowie den Firmen Paydek und GME Remittance eingegangen.

XRP Preisprognose 20.12.21

Im Tages-Chart sieht man, dass der Ripple-Kurs kürzlich ein Doppelspitzen-Muster bei 1,3565 US-Dollar gebildet hat. Die Nackenlinie dieses Musters lag bei 0,8730 US-Dollar, wo er derzeit gehandelt wird. Das bedeutet, dass der Coin ein Break-and-Retest-Muster gebildet hat. Er liegt auch leicht unter dem 61,8 % Fibonacci-Retracement-Niveau.

Der XRP-Preis hat sich auch unter den gleitenden Durchschnitten der 25 und 50 Tage bewegt. Der Relative Strength Index (RSI) ist auf etwa 40 gestiegen. Daher wird der Coin wahrscheinlich den Abwärtstrend vor dem Jahrestag der Klage wieder aufnehmen.

 

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.