cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCardano Preisprognose: "Buy the Dip" oder "Sell the Rip"?
Cardano Preisprognose: "Buy the Dip" oder "Sell the Rip"?

Cardano Preisprognose: "Buy the Dip" oder "Sell the Rip"?

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Der Preis von Cardano ist stark gesunken, als der Krypto-Crash am Freitag weitergeht. ADA wird bei 1,2750 US-Dollar gehandelt, was ein paar Punkte über dem Tiefstand letztes Wochenende liegt. Der Coin ist von seinem Höchststand in diesem Jahr um mehr als 58 % abgestürzt. Dadurch ist die gesamte Marktkapitalisierung von Cardano auf mehr als 42 Milliarden US-Dollar gefallen.

Ausverkauf von Kryptowährungen

In der vergangenen Woche stürzten die Preise der meisten Kryptowährungen wie auch Cardano stark ab. Dies geschah wohl als Reaktion der Anleger auf die relativ hawkishe Aussage von Jerome Powell. Bei einer Anhörung vor dem US-Kongress deutete Jerome Powell an, dass die Fed die Straffung ihrer Geldpolitik beschleunigen würde.

Bitcoin und andere Kryptowährungen erholten sich daraufhin in dieser Woche, da die Anleger die Situation für „Buy the Dip“ nutzten -- sie kauften beim niedrigeren Preis ein. Die letzten drei Tage waren jedoch für die meisten Coins, darunter auch Cardano, nicht gut. Nach Angaben von CoinMarketCap ist die gesamte Marktkapitalisierung der Kryptowährungen auf etwa 2,2 Billionen US-Dollar gefallen. Das bedeutet, dass sie in den letzten Wochen mehr als 800 Milliarden US-Dollar verloren haben.

Die insgesamt schwache Performance der Kryptowährungen erklärt, warum auch der Kurs von Cardano zurückgegangen ist. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Anleger auf die heute veröffentlichten Zahlen zur US-Verbraucherinflation warten.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

US-Inflationsdaten und Entscheidung der Fed erwartet

Es wird erwartet, dass diese Zahlen einen Anstieg der US-amerikanischen Inflation von 6,2% im Oktober auf etwa 6,8% im November zeigen. Damit wäre es die höchste Inflation in den Vereinigten Staaten in den letzten Jahrzehnten. Der Kern-Inflationsindex, der die volatilen Preise für Lebensmittel und Energieträger ausschließt, wird voraussichtlich auf 5 % steigen.

Die Zahlen sind wichtig, weil sie wenige Tage vor der letzten Sitzung der Federal Reserve in diesem Jahr veröffentlicht werden. Starke US-Inflationszahlen werden der Fed mehr Munition für eine straffere Geldpolitik liefern.

Auf dieser Sitzung wird die Bank wahrscheinlich signalisieren, dass sie das Tempo der Wertpapierkäufe weiter verlangsamt. Sie könnte auch signalisieren, dass sie die Zinsen im nächsten Jahr anheben wird. Ein solcher Ton wäre negativ für Cardano, da es sich um einen riskanten Vermögenswert handelt.

Cardano Preisprognose

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der Ada-Preis in letzter Zeit in einem starken Abwärtstrend befindet. Auf dem Weg dorthin ist es dem Coin gelungen, sich unter den gleitenden Durchschnitten der letzten 25 sowie 50 Tage zu bewegen. Er hat sich auch unter das wichtige Unterstützungsniveau bewegt, das in Schwarz dargestellt ist. Wie ich bereits geschrieben hatte, sind daher die allgemeinen Aussichten für Cardano bärisch, bis es einen bullischen Katalysator findet. In dem Fall könnte es gerade jetzt der richtige Zeitpunkt sein, wenn man in Cardano investieren würde.

Cardano Preisprognose 10.12.21

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.