cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPalau will als erstes Land staatlich gestützten Stablecoin einführen
Palau will als erstes Land staatlich gestützten Stablecoin einführen

Palau will als erstes Land staatlich gestützten Stablecoin einführen

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Ein wenig bekannter Inselstaat im westlichen Pazifik mit etwa 18.000 Einwohnern hofft, als erstes Land der Welt einen offiziellen Stablecoin einzuführen.

Ironischerweise ist es unwahrscheinlich, dass die Republik Palau über Spitzentechnologie verfügt, um ein so weit hergeholtes Ziel zu erreichen.

Pläne für eine erfolgreiche Partnerschaft

Aus der offiziellen Webseite über die Beziehungen zwischen der US-Regierung und der winzigen Insel Ländern geht hervor, dass Palau finanzielle Unterstützung von USA erhält. Ausgerechnet diese Mittel könnten dem Land helfen, sein kühnes Vorhaben zum nationalen Stablecoin zu erfüllen.

Laut der Webseite unterzeichneten die beiden Länder im Jahr 2010 das Compact Review Agreement. Darin heißt es, „Handel und Investitionen in Palau gefördert und aktuelle Initiativen zur Ausweitung sowie Entwicklung einer gesunden wirtschaftlichen Partnerschaft ergänzt werden.“

Das in den USA ansässige Krypto-Unternehmen Ripple, das hinter dem XRP Coin steht, kündigte Pläne über Zusammenarbeit mit Palau an. „Wir freuen uns, eine neue Partnerschaft mit der Republik Palau anzukündigen. Wir planen, die erste nationale digitale Währung des Landes und ihre Anwendungsfälle mit dem XRP Ledger (XRPL) zu erkunden.“

Der Präsident der Republik Palau zeigte sich erfreut und erklärte, dass sich die Partnerschaft „auf eine grenzüberschreitende Zahlungsstrategie und die Erkundung von Optionen zur Schaffung einer nationalen digitalen Währung konzentrieren wird, die den Bürgern von Palau einen besseren finanziellen Zugang ermöglicht.“

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple soll Palau helfen, seine finanziellen und klimabezogenen Ziele zu erreichen

Das winzige Palau hat große klimabezogene Ziele und wird mit den USA bei der nächsten Our Ocean Conference zusammenarbeiten. Die Konferenz ist für Anfang 2022 in Koror, Palau, geplant.

Und das ist der Grund, warum Palau Ripple gewählt hat. Das Unternehmen behauptet, es habe „umfassende Erfahrung mit Blockchain und dem Aufbau globaler Zahlungssysteme und dem XRP-Ledger, weil er kohlenstoffneutral und 120.000-mal energieeffizienter als Proof-of-Work-Blockchains ist.“

Der Vizepräsident von Ripple, James Wallis, fügte hinzu: „Wir freuen uns, mit Palau zusammenzuarbeiten, um seine finanziellen und klimabezogenen Ziele zu erreichen.“

Experten haben Zweifel über das Stablecoin-Projekt

Viele sind der Meinung, dass Stablecoins anderen digitalen Währungen wie Bitcoin und Ethereum vorzuziehen sind. Das liegt daran, dass sie an einen festen Wert, in der Regel den von US-Dollar, gekoppelt sind.

Palau verwendet den US Dollar als offizielle Währung. Auch der neue Stablecoin könnte an den USD gekoppelt sein.

Obwohl die Idee die meisten Bürger Palaus begeistern dürfte, ist der Erfolg nicht garantiert.

Im Gespräch mit Al Jazeera sagt Ross Buckley, Experte für FinTech und digitale Währungen an der University of New South Wales in Sydney, Australien: „Länder wie China, Großbritannien und Kanada haben trotz jahrelanger Forschung und Planung noch keine offiziellen digitalen Währungen eingeführt.“