cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCelsius-CFO wegen Verbindungen zum Krypto-Mogul Hogeg verhaftet
Celsius-CFO wegen Verbindungen zum Krypto-Mogul Hogeg verhaftet

Celsius-CFO wegen Verbindungen zum Krypto-Mogul Hogeg verhaftet

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Yaron Shalem, der Finanzchef der Krypto-Kreditplattform mit dem eigenen Token Celsius (CEL), wurde diesen Monat in Tel Aviv verhaftet. Shalem steht in Verbindung mit dem israelischen Krypto-Mogul Moshe Hogeg, berichtet Coindesk. Sein Name und die Namen von 17 weiteren Personen wurden am 15. November von der Einheit für Betrugsermittlung der israelischen Polizei genannt.

Das war drei Tage bevor die Polizei bekannt gab, dass sie acht Personen, darunter Hogeg, wegen des Vorwurfs des Betrugs, der Geldwäsche und der sexuellen Nötigung verhaftet hatte.

Celsius schweigt

Drei Quellen in Israel bestätigten, dass Yaron Shalem verhaftet wurde. Die Kreditplattform weigert sich jedoch, Namen zu nennen. Am Freitag erschien auf dem Twitter-Account:

Celsius wurde kürzlich auf eine polizeiliche Untersuchung in Israel aufmerksam gemacht, in die ein Mitarbeiter verwickelt ist. Das ist zwar in keiner Weise mit der Zeit des Mitarbeiters oder seiner Arbeit bei @CelsiusNetwork verbunden, aber der Mitarbeiter wurde sofort suspendiert. Wir haben uns auch vergewissert, dass keine Vermögenswerte verlagert oder falsch gehandhabt wurden.

Celsius hat seither nicht auf Anfragen nach einer Stellungnahme reagiert. Gerichtsverfahren sind in Israel in der Regel öffentlich. Es sei denn, das Gericht ordnet eine vertrauliche Verhandlung, um die Identität der Beteiligten zu schützen. Das ist bei den in diese Ermittlungen verwickelten Personen der Fall.

1
eToro
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an

Die Anschuldigungen, aufgrund derer Shalem verhaftet wurde, sind nicht klar. Er wechselte Anfang dieses Jahres zu Celsius. Davor war er CFO von Singulariteam, einer von Hogeg gegründeten Risikokapitalgesellschaft. Die anderen sechs Personen, die Berichten zufolge zusammen mit Hogeg verhaftet wurden, wurden nicht identifiziert.

Moshe Hogeg in viele Kontroversen verwickelt

Hogeg hat schon so manche Kontroverse erlebt. Die meisten davon gehen auf das Boom der ICOs (Initial Coin Offerings) im Jahr 2017 zurück. Der suspendierte CFO von Celsius wurde 2019 in einer Klage gegen Hogeg genannt, die von einem chinesischen Investor namens Zhewen Hu eingereicht wurde.

Darüber hinaus ist Shalem nicht der einzige Mitarbeiter von Celsius, der mit dem Krypto-Mogul in Verbindung steht. Der CEO und Gründer der Plattform, Alex Mashinsky, arbeitete 2019 als Berater für Hogegs Sirin Labs, heißt es auf der Sirin-Website.

Kreditgeber unter dem Regulierungshammer

Es ist nicht das erste Mal, dass Celsius Probleme bekommt. Die Aufsichtsbehörden in Texas und New Jersey setzten die Plattform auf ihre Beobachtungsliste und warfen ihr vor, dass ihr Kreditprodukt als nicht registriertes Wertpapier gilt.

Trotzdem beschreibt sich Celsius selbst als eine Plattform mit legitimen Dienstleistungen, die von den großen Banken aufgegeben wurden. Die Plattform wirbt dabei mit Dingen wie fairen Zinsen, null Gebühren und blitzschnellen Transaktionen. Auf ihrer Website heißt es, dass es ihr Ziel ist, die Finanzindustrie zu verändern und finanzielle Freiheit durch Kryptowährungen zu erreichen.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Die freiberufliche Krypto-Autorin Daniela hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Schreiben und Übersetzen von finanziellen Inhalten. Sie ist Diplom-Psychologin und berichtet ausgiebig über die neuesten Krypto-News und Marktentwicklungen.