cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPantera Capital bringt 600 Mio. US-Dollar für neuen Krypto-Fonds auf
Pantera Capital bringt 600 Mio. US-Dollar für neuen Krypto-Fonds auf

Pantera Capital bringt 600 Mio. US-Dollar für neuen Krypto-Fonds auf

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Die Krypto-Investmentfirma Pantera Capital hat 600 Millionen US-Dollar für ihren vierten Krypto-Fonds gesammelt. Rund 75 % der Mittel stammen von institutionellen Anlegern, darunter auch Stiftungen, wie The Information berichtet.

Durch die institutionelle Unterstützung unterscheidet sich der jüngste Fonds weitgehend vom Fonds des Unternehmens aus dem Jahr 2018. Damals kam das Geld hauptsächlich von privaten Investoren. Pantera hat sich noch nicht zu der jüngsten Finanzierungsrunde geäußert.

Man geht jedoch davon aus, dass der Fonds 1 Milliarde US-Dollar erreicht, wenn die Finanzierung im März abgeschlossen ist, so eine ungenannte Quelle. Der Fonds wird für Investitionen in Risikokapital, bereits existierende Krypto-Token und sowie Coins in Entwicklung verwendet.

Pantera wurde 2003 von Dan Morehead globaler Hedgefonds gegründet. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Mitarbeiter von Tiger Management. Ein Jahrzehnt später verlagerte der Fonds seinen Schwerpunkt auf digitale Währungen. Das Unternehmen hat derzeit mehr als 80 Blockchain-Projekte und 65 Token-Deals im Frühstadium in seinem breiten Portfolio. Das Portfolio umfasst zum Beispiel Circle, Coinbase und Ripple.

Erst im September sammelte Pantera 369 Millionen US-Dollar für einen neuen Blockchain-Fonds ein. Insgesamt hatte Pantera Capital im August ein verwaltetes Vermögen von 4,7 Milliarden US-Dollar.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Andere Finanzierungen für die Krypto-Branche

Pantera ist nicht das einzige Krypto-Unternehmen, das in seiner jüngsten Finanzierungsrunde eine beträchtliche Geldsumme aufgenommen hat. MoonPay hat nach der letzten Finanzierungsrunde eine Bewertung von 3,4 Milliarden US-Dollar erreicht. Auch Avalanche kündigte Anfang des Monats einen neuen Investitionsfonds in Höhe von 220 Millionen US-Dollar. Das Cardano-basierte DeFi-Protokoll Ardana erhielt 10 Millionen US-Dollar von Three Arrows Capital sowie anderen Investoren.

Die Popularität von Finanzierungsrunden wurde von den großen Akteuren der Branche eindeutig aufgegriffen. Die Mittel aus den meisten Finanzierungen werden in die Verbesserung der Software und die Erweiterung des Krypto-Angebots gesteckt, andere werden für den Kauf von Token oder die Arbeit an Projekten verwendet.

Der Anstieg in Krypto-Finanzierungen ist nicht überraschend. Die Branche boomt – die gesamte Marktkapitalisierung von Kryptowährungen erreichte erst vor kurzem über 3 Billionen US-Dollar.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen