cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenAngst vor Regulierung löst Ausverkauf von Kryptowährungen aus
Angst vor Regulierung löst Ausverkauf von Kryptowährungen aus

Angst vor Regulierung löst Ausverkauf von Kryptowährungen aus

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Optimismus, der Anfang der Woche zu beobachten war, scheint nach den jüngsten Äußerungen des US-Notenbankchefs Jerome Powell verschwunden zu sein. Powell bestätigte, dass die Zentralbank bald ihre Politik der Anleihekäufe reduziert und die Zinsschraube zudreht.

Die Äußerungen schienen eine Reihe von Kursverlusten auf dem gesamten Markt ausgelöst zu haben. Sowohl Bitcoin als auch Ethereum sind unter Druck geraten.

BTC kämpft derzeit darum, die Marke von 61.000 US-Dollar zu halten, nachdem der Coin am Mittwoch auf 60.300 US-Dollar gefallen war.

Auch Ether hat heute einen Preisrückgang erlebt. Der Coin erreichte am Mittwoch ein neues Allzeithoch und ist nun bereits um 5 % gefallen. Dem unabhängigen Marktanalysten Rekt Capital zufolge muss Ethereum am Ende der Woche über seinem bisherigen Allzeithoch liegen, wenn die positive Bewegung bleiben soll.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Altcoins auf Talfahrt

Der Preisrückgang von BTC und ETH hat sich auch auf den Altcoin-Markt ausgewirkt. Viele Token, die zuvor zu den Top 200 gehörten, liegen nun im roten Bereich. Einige der am stärksten betroffenen Coins sind diejenigen, die in den letzten Wochen die größten Zuwächse verzeichnet haben. Shiba Inu verzeichnete einen Rückgang von 17,22 % und OriginTrail (TRAC) sogar von 38 %. TRAC erreichte kürzlich ein Allzeithoch, nachdem der Token auf Coinbase gelistet wurde.

Einige Coins haben trotz des allgemeinen Rückgangs mehr Glück gehabt. VLX verzeichnete einen Anstieg von 30,4 % und CHR hat 26,47 % zugelegt. Die gesamte Marktkapitalisierung von Kryptowährungen liegt jetzt bei 2,686 Billionen US-Dollar und Bitcoin hat eine Dominanz von 43 %.

Der Kryptomarkt ist seit einiger Zeit volatil, da der Druck zur Regulierung auf der ganzen Welt zunimmt. Kasachstan gehört zu den Ländern, die vor kurzem eine Reihe strenger Krypto-Regeln angekündigt haben, und andere Länder werden bald folgen. Im Moment ist es schwer vorherzusagen, wohin sich der Markt entwickeln könnte.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.