cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenAmazon hat eine neue Stellenausschreibung für Krypto
Amazon hat eine neue Stellenausschreibung für Krypto

Amazon hat eine neue Stellenausschreibung für Krypto

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Amazon Web Services (AWS) ist auf der Suche nach einem technisch versierten Spezialisten für die Verarbeitung von Transaktionen, die Verwahrung und das Underwriting digitaler Vermögenswerte in der Cloud. Das ist einer aktuellen Stellenausschreibung auf LinkedIn zu entnehmen.

Das Unternehmen hat beschlossen, einen Experten für Finanzdienstleistungen einzustellen, der mit globalen Finanzinstituten und innovativen Fintechs zusammenarbeiten soll. Amazon möchte, dass der neue Mitarbeiter „die Art und Weise, wie man digitale Vermögenswerte, Stablecoins, Sicherheits-Token, Vermögens-Token und NFTs abwickelt, umgestaltet.“ Der Fokus soll dabei auf der Preisfindung, Ausführung, Abwicklung und Verwahrung liegen.

Ein Schritt von Amazon in Richtung der Kryptobranche wurde von Experten schon seit einiger Zeit erwartet. Man ging davon aus, dass das Unternehmen eine Art von Zahlungs-Token einführen wird. Es wurde sogar über einen Amazon Coin spekuliert. Das ist auf frühere Stellenausschreibungen zurückzuführen, die auf solche Entwicklungen anspielten.

Die Entscheidung, die Infrastruktur auf die Verarbeitung und Verwahrung von Krypto-Transaktionen zuzuschneiden, wird als kluger Schachzug angesehen. Auch der Tech-Gigant IBM unternimmt ähnliche Schritte in Richtung Kryptowährung.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In der Stellenanzeige von AWS heißt es:

In Zusammenarbeit mit unseren Vertriebsteams, Lösungsarchitekten, ISVs und Systemintegratoren wird man für Kunden Lösungen zu End-to-End Underwriting der digitalen Vermögenswerte, Verarbietung von Transaktionen und Verwahrung in der Cloud entwickeln.

Amazon zeigt immer mehr Interesse für Kryptowährungen

Amazon experimentiert schon seit einiger Zeit mit Kryptowährungen. Die Blockchain-Seite von AWS zeigt, dass das Unternehmen derzeit 25 Prozent aller Ethereum-Workloads weltweit unterstützt. Ethereum (ETH) ist dabei die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

Mehr als 2.400 dezentralisierte Anwendungen basieren auf der Ethereum-Blockchain. Einer der am schnellsten wachsenden Bereiche im Ethereum-Netzwerk sind die dezentralen Finanzen (DeFi) – eine Alternative zum traditionellen Bankwesen, die Smart Contracts für Transaktionen nutzt.
Viele Unternehmen beginnen, die Vorteile von DeFi zu nutzen, wie zum Beispiel niedrigere Transaktionsgebühren und Zugang zu globalen Finanzmitteln. Durch die Akzeptanz von Kryptowährungen könnte Amazon jedes Jahr Millionen an Bearbeitungsgebühren für Kreditkartenzahlungen einsparen und das Risiko von Rückbuchungen verringern.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.