cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBlogging-Plattform Mirror ist jetzt für Nutzer mit Ethereum-Wallet verfügbar
Blogging-Plattform Mirror ist jetzt für Nutzer mit Ethereum-Wallet verfügbar

Blogging-Plattform Mirror ist jetzt für Nutzer mit Ethereum-Wallet verfügbar

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis

Eine auf Ethereum basierende dezentrale Blogging-Plattform Mirror ist jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis jetzt wurden die Beiträge monatelang auf Basis von Wählerstimmen veröffentlicht.

Mirror wurde Ende letzten Jahres offiziell als dezentrale Plattform vorgestellt, auf der Autoren kryptobezogene Blogbeiträge veröffentlichen können. Um Zugang zur Plattform zu erhalten, wurden die Autoren in die wöchentlichen Schreibwettbewerbe mit dem nativen Krypto-Token WRITE gewählt.

Durchschnittlich kamen in einer Woche etwa zehn Autoren hinzu.

Aber die alten Regeln haben sich inzwischen geändert. In einer Ankündigung vom Donnerstag gab Mirror bekannt, dass sie jetzt die Türen für jeden mit einer Ethereum-Wallet und Adresse öffnen.

Mirror-Autoren haben die Kontrolle über ihre veröffentlichten Inhalte, die in einer dezentralen Blockchain gespeichert werden. Große kommerzielle Blogging-Plattformen speichern ihre Inhalte stattdessen auf Unternehmensservern – eine gängige Praxis, die sich auf der ganzen Welt widerspiegelt.

Beiträge durch Kryptografie geschützt

Die dezentrale Blockchain sperrt die von den Nutzern veröffentlichten Inhalte an einem kryptografisch sicheren Speicherort, der frei von Änderungen und Verfälschungen ist. Wenn Nutzer Mirror verlassen wollen, können sie all ihre veröffentlichten Daten „mitnehmen“.

Das Entwickler-Team schreibt dazu:

Mirror hat sich von einem Werkzeug für Autoren zu einer vollwertigen Web3-Kreativsuite für Gemeinschaften und DAOs entwickelt.

Bevor die Autoren zu Mirror beitragen oder Medienblöcke wie beispielsweise NFTs, Social-Media-Posts oder Videos in die Blogging-Plattform einbetten können, müssen sie sich zunächst mit einer Ethereum-Wallet anmelden.

1
eToro
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.

Benutzer können auch Medium- oder Substack-Blogbeiträge in die Plattform importieren. Und sie können ihre geschriebenen Inhalte über Mirror und die Integration von Ethereum-Adressen in die Plattform teilen und finanzieren.

Die Blogbeiträge lassen sich als „Entry Editions“ prägen – eine Möglichkeit, Content-NFTs zu erstellen und zu monetarisieren.

Mirror-Autoren sollen zusätzliche Anreize erhalten

Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, und mehrere andere Dezentrale Autonome Organisationen (DAOs) wie Aave Grants DAO haben dieses Jahr Mirror genutzt, um Inhalte zu veröffentlichen.

Ein Dokumentarfilm über die Entwicklung von Ethereum nutzte die Blogging-Plattform im Juli, um fast 1.036 Ether-Token über Crowdfunding bei Mirror zu sammeln.

Autoren von Mirror-Inhalten, die mit dem alten abstimmungsbasierten Beitragsprozess WRITE Race zur Plattform beigetragen haben, erhalten Anspruch auf einen zusätzlichen Anreiz wie z.B. Staking. Der systemeigene WRITE-Token des Protokolls ist noch nicht an den großen Kryptobörsen verfügbar, obwohl er auf der Blogging-Plattform eine große Veröffentlichungsleistung bietet.

Der WRITE-Token soll Integrationen mit dem Ethereum Name Service ermöglichen. Es ist sogar geplant, neue Funktionen wie eine verbesserte Nutzeroberfläche, Feeds und Abonnements einzuführen.

Man darf die Blogging-Plattform allerdings nicht mit Mirror Finance verwechseln. Dabei handelt es sich um ein dezentrales Finanzprotokoll, das den MIR-Token verwendet.