cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDapper Labs und NFL vereinbaren Entwicklung von Football-NFTs
Dapper Labs und NFL vereinbaren Entwicklung von Football-NFTs

Dapper Labs und NFL vereinbaren Entwicklung von Football-NFTs

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Entwickler von NFTs und Betreiber der Flow Blockchain Dapper Labs hat eine Vereinbarung mit der NFL getroffen. Sie planen, einen Marktplatz im Stil von NBA Top-Shot für digitale Football-Token und Sammlerstücke zu schaffen. Das ist einem Bericht des Sports Business Journal zu entnehmen.

Quellen der Zeitschrift behaupten, dass der Deal Dapper Labs zum zweitgrößten Partner für digitale Lizenzen der NFL Players Associations macht. Nummer eins ist dabei die EA Sports mit Videospiel-Franchise Madden.

Genau wie NBA Top-Shot wird der neue NFT-Marktplatz auf der Flow-Blockchain laufen. Die Einführung soll während der laufenden NFL-Saison stattfinden. Sie endet am 9. Januar.

Ein zentraler Bestandteil des neuen Projekts sollen Videoinhalte sein, wie es auch bei der Kooperation mit NBA der Fall ist. NBA Top-Shot hat im Jahr 2021 bisher Sammlerstücke im Wert von 780 Millionen Dollar verkauft.

Am 22. September schloss Dapper Labs eine Finanzierungsrunde in Höhe von 250 Millionen US-Dollar ab. Die Bewertung des NFT-Unternehmens leigt danach bei 7,6 Milliarden US-Dollar. Das geschah kurz nachdem Sorare, der NFT-Martkführer in der Sportbranche, in einer Finanzierungsrunde 680 Mio. US-Dollar zu seinem Wert hinzufügte. Insgesamt wird das Unternehmen dadurch auf 4,3 Mrd. US-Dollar geschätzt.

Über die Einzelheiten der Vereinbarung zwischen der NFL und Dapper Labs ist noch nicht viel bekannt. Man nimmt jedoch an, dass der neue NFT-Marktplatz weitgehend mit NBA Top-Shot vergleichbar sein soll. Das Sports Business Journal berichtet jedoch, dass die NFL sich an Dapper Labs beteiligen will. Außerdem soll die Vereinbarung auch eine Mindestgarantie und Lizenzgebühren beinhalten.

Zum ersten Mal äußerte NFL ein Interesse an NFTs im März 2021. Damals verschickt Brain Rolapp ein Memo, in dem er bestätigte, dass die NFL in Gesprächen mit potenziellen Partnern für digitale Sammlerstücke sei. In dem Memo hat er die Vereine aufgefordert, ohne Rücksprache mit der NFL keine eigenen Vereinbarungen zu treffen.

Sport-NFTs haben sich bei den Fans als beliebt erwiesen. Die Einführung von NBA Top-Shot fand im Oktober 202 statt, und das tägliche Verkaufsvolumen auf dem Marktplatz erreichte fast 48 Millionen Dollar bei nur 45.000 Nutzern. Dapper Labs gab außerdem bekannt, dass Top-Shot bis Mai einen Umsatz von 700 Millionen Dollar auf dem Marktplatz ermöglicht hat.

Manche mögen einwenden, dass die NFL zu spät auf den Zug aufgesprungen ist. Eine Reihe von Top-Sportligen in den USA haben inzwischen ihre eigenen Blockchain-basierten Produkte. Fast jedes Fußball-Team in Europa hat einen NFT-Deal.

Die Entscheidung der NFL, ohne Eile in den NFT-Bereich einzusteigen, versetzt das Projekt jedoch in eine stärkere und finanziell stabilere Position. Die Liga hat Zeit damit verbracht, andere Markteinführungen zu beobachten und aus den Fehlern von anderen zu lernen. Das Abwarten des Markteintritts hat der Organisation auch Zeit gegeben, erfolglose Projekte zu ignorieren und zu verstehen, welche Arten von NFT-Produkten den größten Erfolg versprechen.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.